London macht sich bereit, denn in Kürze kommt das dritte Kind von Prinz William (35) und Herzogin Kate (36) zur Welt. Ein besonders aufregendes Ereignis findet kurz nach der Geburt des royalen Neuzugangs statt: Die Eltern treten mit dem Baby vor die Geburtsklinik Lindo Wing, um ihren ganzen Stolz der Presse und dem Volk vorzustellen. Einen genauen Geburtstermin hat das britische Königshaus zwar nicht verraten, allerdings wurden jetzt Bauarbeiter gesichtet, die den Klinikflügel fleißig absperrten. Steht die Geburt etwa kurz bevor?

Es ist immer wieder ein spannender Moment. Schon als William und Kate 2013 mit Prinz George (4) und 2015 mit Prinzessin Charlotte (2) vor die Tür der Klinik traten, waren große Menschenmassen vor Ort. Fotografen, Kamerateams, Fans – sie alle wollten einen Blick auf den jüngsten Thronfolger erhaschen. So wird es auch bei Baby Nummer drei sein. Um die Menge an diesem Tag in Schach zu halten, stellten Arbeiter jetzt die üblichen Absperrungen vor der Klinik auf.

Parken ist schon seit dem 9. März vor dem Gebäude verboten. Das Halteverbot besteht bis einschließlich 30. April und spätestens dann sollte das königliche Baby auf der Welt sein. Glaubt ihr, Kate hält sich schon im Kreißsaal hinter den Absperrungen auf? Stimmt dazu in der Umfrage unter dem Artikel ab.

Absperrungen für die royale GeburtDaniel Leal-Olivas/AFP/Getty Images)
Absperrungen für die royale Geburt
Herzogin Kate und Prinz William mit Prinzessin CharlotteChris Jackson/Getty Images
Herzogin Kate und Prinz William mit Prinzessin Charlotte
Herzogin Kate und Prinz William mit Prinzessin Charlotte vor dem Lindo WingIan Gavan/Getty Images
Herzogin Kate und Prinz William mit Prinzessin Charlotte vor dem Lindo Wing
Glaubt ihr, Kate hält sich schon hinter den Absperrungen auf?1553 Stimmen
413
Ja, es ist bestimmt schon so weit!
1140
Nein, ich denke, es soll alles nur möglichst gut vorbereitet werden.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de