Sie hat eigentlich allen Grund zur Freude. Christina Peno (22) schaffte es in diesem Jahr als eines von vier Models ins große Germany's next Topmodel-Finale. Während der Staffel machte sie vor allem durch ihre extrem selbstbewusste Art von sich reden – und genau die kam bei einigen Zuschauern gar nicht gut an. Dass sie mit ihren Äußerungen eine hitzige Debatte auslöste, überraschte das Nachwuchsmodel. "Es hat mich sehr verletzt. Einfach auch, weil ich damit nicht gerechnet habe, dass es so gezeigt wird. Ich meine, ich hab das auch dann zum ersten Mal gesehen und es war dann auch schon ein Schock für mich und auch für meine Familie, einfach auch für alle, die mich kennen", erklärte sie im Promiflash-Interview. Sie selbst beschreibt sich als gutherzigen Menschen, der alles andere als selbstverliebt und arrogant sei.

"Familie geschockt": Arroganz-Vorwurf tat GNTM-Christina wehInstagram / christina.topmodel.2018


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de