Bei Bachelor in Paradise sorgten nicht nur die Frauen für Zickenzoff: Bachelor-Liebling Paul Janke (36) und der Bachelorette-Teilnehmer Sebastian Fobe (32) lieferten sich auf Ko Samui einen erbitterten Hahnenkampf. Paul hatte Sebis ziemlich ausgeprägtes Flirtverhalten kritisiert, immerhin verdrehte der 32-Jährige den Single-Ladys reihenweise den Kopf. Nach dem Finale der Kuppelshow geht der Streit offenbar in die nächste Runde: Oder wem gilt Sebastians Mittelfingergeste im Netz?

Das Motiv des Instagram-Fotos hat es bereits in sich, immerhin hat Sebis Haltung der Hand eine beleidigende Bedeutung. Mit der Bildunterschrift erlaubt sich der Fitnesscoach vermeintlich eine weitere Spitze gegen Paul. "Sei gut zu denen, die gut sind und scheiß auf den ganzen Rest", ist auf dem Profil des 32-Jährigen zu lesen. Die Hashtags sind sogar noch drastischer: #FickDichBitte, #DeinHassIstMeineMotivation #HeulDochMal.

Paul ließ sich bisher nicht zu einer Reaktion darauf hinreißen. Ob der Männer-Beef damit also ein Ende findet? Vielleicht will Sebastian mit seiner wüsten Geste aber auch eine andere Person ansprechen.

Sebastian Fobe, bekannt aus "Die Bachelorette"Instagram / sebifo_
Sebastian Fobe, bekannt aus "Die Bachelorette"
Paul Janke in MarokkoInstagram / jankepaul
Paul Janke in Marokko
Niklas Schröder, "Bachelor in Paradise"-Kandidat 2018MG RTL D / Arya Shirazi
Niklas Schröder, "Bachelor in Paradise"-Kandidat 2018
Könnte Sebastian mit seinem Mittelfinger wirklich Paul meinen?1757 Stimmen
798
Klar, diese böse Geste kann nur an Paul gerichtet sein.
959
Nein, Sebastians Finger gilt bestimmt einer anderen Person.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de