Er lebt in ihren Erinnerungen weiter! Seit einer Woche trauert die Rapszene, denn am vergangenen Dienstag war XXXTentacion (✝20) in Miami auf offener Straße erschossen worden. Der Nachwuchskünstler, der mit bürgerlichem Namen Jahseh Dwayne Onfroy hieß, starb noch vor Ort und hinterließ eine große Lücke bei seinen Fans und anderen Musikern. Fünf Tage nach dem tragischen Unglück wurde des 20-Jährigen bei den BET Awards in Los Angeles gedacht!

Bei der Preisverleihung des amerikanischen Fernsehsenders Black Entertainment Television ehrte Rapper Meek Mill (31) seine Kollegen XXXTentacion und Jimmy Wopo (✝21), der in der vergangenen Woche ebenfalls bei einem Schusswechsel ums Leben gekommen war. Während seiner Performance trug Meek ein T-Shirt mit dem Gesicht der beiden. Außerdem beklagte der 31-Jährige in seiner eindrucksvollen Bühnenshow mit einer inszenierten Schießerei die Polizeibrutalität in den USA und Massenverhaftungen.

In einer emotionalen Rede zollte Schauspieler Jamie Foxx (50) XXXTentacion Tribut und nutzte die Gelegenheit, um das Thema der Waffengewalt zu kritisieren. "Ich denke, was passieren muss – auch mit dem Risiko alt zu klingen – ist, dass wir uns nicht an solche Dinge gewöhnen dürfen." Wir seien daran gewöhnt, dass junge Menschen getötet werden. Es sei so, als ob es uns egal wäre, mahnte der Moderator der Veranstaltung weiter.

Meek Mill bei seinem Auftritt bei den BET Awards in Los AngelesFrederick M. Brown/Getty Images
Meek Mill bei seinem Auftritt bei den BET Awards in Los Angeles
Tänzer während Meek Mills Performance bei den BET AwardsFrederick M. Brown/Getty Images
Tänzer während Meek Mills Performance bei den BET Awards
Jamie Foxx bei den BET Awards in Los AngelesLeon Bennett/Getty Images
Jamie Foxx bei den BET Awards in Los Angeles


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de