Royals im Reisefieber! Während Prinz William (36) den Mittleren Osten besuchte, kehrte sein jüngerer Bruder Harry (33) in Afrika ein. Die Bewohner des Landes, das er als seine zweite Heimat bezeichnet, nahmen den Briten wie immer mit offenen Armen auf. Auch, wenn er seine frischgebackene Ehefrau Meghan (36) ausnahmsweise nicht an seiner Seite hatte. Weil es sich bei seinem Besuch nicht um eine Tätigkeit im Rahmen seiner herzoglichen Stellung handelte, war die Anwesenheit der Herzogin von Sussex nicht zwingend notwendig.

Als Repräsentant einer Charity-Organisation eröffnete Harry eine Schule und ein Wohnhaus in Pitseng, einem Örtchen im südafrikanischen Königreich Lesotho, wie der Kensington Palast verkündete. 2006 gründete der Sohn von Prinz Charles (69) die Sentebale-Stiftung gemeinsam mit seinem Freund Prinz Seeiso. Der afrikanische Royal ist der jüngere Sohn von König Letsie III. von Lesotho.

Nur zwei Tage zuvor hatte der Prinz seine Ehefrau zu ihrem ersten Auftritt beim Pferderennen von Ascot begleitet. Auch der Herzogin liegt Afrika sehr am Herzen, urlaubte sie dort doch das erste Mal mit Harry, nur vier Wochen, nachdem sich die beiden kennengelernt hatten. Denkt ihr, beim nächsten Besuch ist Meghan wieder mit von der Partie? Stimmt ab!

Prinz Harry bei seinem Afrika-Besuch 2015SIPA PRESS / ActionPress
Prinz Harry bei seinem Afrika-Besuch 2015
Prinz Harry und Herzogin Meghan beim Ascot Day 2018Chris Jackson/Getty Images
Prinz Harry und Herzogin Meghan beim Ascot Day 2018
Prinz HarryInstagram/ kensingtonroyal
Prinz Harry
Glaubt ihr, das nächste Mal fliegt Meghan wieder mit nach Afrika?649 Stimmen
525
Ja, sie liebt das Land ja auch
124
Muss nicht unbedingt sein, wenn sie was anderes zu tun hat


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de