Ein Anhänger des islamischen Staates wurde in Großbritannien verurteilt. Der 32-jährige Husnain Rashid hatte geplant, den britischen Thronfolger Prinz George (4) in dessen Schule zu vergiften. In einem Internet-Chatroom habe er im Oktober Fotos und die Adresse der Schule des ältesten Sohnes von Prinz William (36) und Herzogin Kate (36) veröffentlicht. Der mutmaßliche Terrorist konnte früh genug geschnappt werden und muss nun lebenslang hinter Gitter!

Wie BBC berichtete, werde der IS-Sympathisant aus dem englischen Lancashire für seine Mordpläne mindestens 25 Jahre im Gefängnis verbringen müssen. Während der Gerichtsverhandlungen bekannte sich Rashid schuldig. "Die Nachricht war klar – sie gaben den Namen und die Adresse von Prinz Georges Schule bekannt [...] und die Anweisung oder Drohung, dass Prinz George und andere Mitglieder der königlichen Familie als mögliche Ziele angesehen werden sollten", erklärte Richter Andres Lees am Freitag bei der Urteilsverkündung in London.

Im Fall von Rashid handele es sich um einen Einzeltäter, die als "einsame Wölfe" bezeichnet werden. Diese IS-Anhänger radikalisieren sich online, ohne eine direkte Verbindung zu islamistischen Organisationen wie ISIS zu pflegen.

Prinz William und Herzogin Kate mit ihren Kids George und Charlotte in HamburgChris Jackson / Getty Images
Prinz William und Herzogin Kate mit ihren Kids George und Charlotte in Hamburg
Prinz William und Prinz George in CambridgeChris Jackson / Getty Images
Prinz William und Prinz George in Cambridge
Prinz William und Prinz George an seinem ersten SchultagPressemitteilung Kensington Palast
Prinz William und Prinz George an seinem ersten Schultag


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de