Hin und wieder wird Ruby Rose (32) alles zu viel! Der Serienliebling, der im Netflix-Erfolgsformat Orange Is the New Black die Stella Carlin mimt, braucht deshalb manchmal einen Rückzugsort. Den hat sie offenbar auch gefunden: Erst neulich suchte sie Unterschlupf bei ihrer besten Freundin zu Hause. Die Ruhe und Zeit, die sie dort hatte, nutzte sie, um die Schotten dicht zu machen und einfach mal nichts zu tun. Neben Fernsehen und Schlafen konnte sie sich außerdem einer ihrer Lieblingsbeschäftigungen widmen: Voll und ganz Baby-Affe sein!

Auf Twitter gestand die 32-Jährige ihren 1,3 Millionen Followern: "Manchmal ist der allgemeine Zustand der Welt mit den aktuellen Geschehnissen einfach ein bisschen überwältigend für mich." Um die Akkus mal wieder aufzuladen, habe sie deshalb eine ganz eigene Strategie entwickelt, die sie mit einem Video-Post erklärte. Neben einen Clip eines niedlichen Baby-Äffchens, das in einer Badewanne herumtollt, schrieb sie: "Auch ich lege mich manchmal mit Meditationsmusik in die Wanne und tue so, als ob ich ein Baby-Äffchen wäre – das ist meine Art, mich um mein Wohlbefinden zu kümmern."

Eine kleine Auszeit hat sich die Darstellerin auch gehörig verdient! Erst in diesem Jahr trennte sich Ruby von ihrer jahrelangen On-Off-Liebe Jessica Origliasso (33). Die Strapazen machten sich auch durch ihren Körper bemerkbar: Sie wurde immer dünner. Wegen Problemen mit ihrer Wirbelsäure musste sie sich außerdem einer Rücken-OP unterziehen.

Ruby Rose bei den 51. Country Music Awards in NashvilleAdMedia
Ruby Rose bei den 51. Country Music Awards in Nashville
Ruby Rose bei den People's Choice Awards 2017Getty Images / Alberto E. Rodriguez
Ruby Rose bei den People's Choice Awards 2017
Jessica Origliasso und Ruby RoseBrandon Voight / Splash News
Jessica Origliasso und Ruby Rose
Was haltet ihr von dem scherzhaften Vergleich mit einem Baby-Affen?144 Stimmen
113
Total süß und lustig!
31
Überhaupt nicht lustig!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de