Geht es wieder bergauf für Demi Lovato (25)? Seit über einer Woche liegt die Musikerin nun schon im Krankenhaus. Nach einer Überdosis war der Zustand der Sängerin lange Zeit kritisch: Sie hatte nicht nur mit hohem Fieber, sondern auch mit starker Übelkeit zu kämpfen. Inzwischen soll es ihr aber endlich wieder besser gehen. Noch diese Woche könnte Demi das Cedars-Sinai Medical Center in Los Angeles verlassen. Damit wird ihre Behandlung allerdings noch nicht abgeschlossen sein: Jetzt hat sie zugestimmt, sich direkt im Anschluss in eine Entzugsklinik zu begeben!

Wie eine Quelle gegenüber TMZ berichtet, habe die Familie nach vielen Tagen des Hoffens und Bangens endlich das Gespräch mit der 25-Jährigen gesucht. Lange Zeit sei die Frage im Raum gestanden, wie es nach dem Rückfall bei Demi weitergehen soll. Letztendlich habe sich die "Sorry Not Sorry"-Interpretin aber entschlossen gezeigt: Sie möchte den Kampf gegen die Drogen noch einmal aufnehmen – mithilfe einer stationären Suchttherapie. Eine entsprechende Einrichtung soll bereits kontaktiert worden sein. Ob sich die Klinik in ihrer Wahlheimat Kalifornien befindet oder in einem anderen US-Bundesstaat, ist bisher jedoch noch nicht bekannt.

Familie und Freunde betrachten Demis Zukunft dennoch mit Sorge: Ein erneuter Absturz könnte das einstige Disney-Sternchen sogar das Leben kosten, heißt es aus Insiderkreisen. Die nächste Zeit wird daher sicher nicht leicht für Demi! Am 20. August steht zunächst allerdings noch ein freudiges Ereignis an: An diesem Tag wird die "X Factor"-Jurorin ihren 26. Geburtstag feiern können!

Demi Lovato bei einem Event von Music Choice in New York CityJamie McCarthy/Getty Images
Demi Lovato bei einem Event von Music Choice in New York City
Demi Lovato mit Leo-Print bei den Billboard Music Awards 2018Frazer Harrison / Getty Images
Demi Lovato mit Leo-Print bei den Billboard Music Awards 2018
Demi Lovato, SängerinInstagram / ddlovato
Demi Lovato, Sängerin
Denkt ihr, Demi wird es mithilfe des Entzugs endgültig schaffen, von den Drogen loszukommen?570 Stimmen
351
Ich glaube fest daran! Der schlimme Rückfall hat sie bestimmt wachgerüttelt.
219
Ich wünsche es ihr – aber ich glaube nicht, dass sie ihre Sucht langfristig in den Griff bekommen wird.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de