Diese Entscheidung hat ihn hart getroffen! In der vergangenen Bachelorette-Folge war für Jorgo Alatsas Schluss. Der Funke wollte bei Nadine Klein (32) ganz offensichtlich nicht überspringen. Sie machte ihm klar, nicht die richtige Partnerin für ihn zu sein – dabei hatten sich Nadine und Jorgo nie näher bei einem Einzel-Date kennengelernt. Für den Mannheimer war und ist das weiterhin ein großer Schock. Im Promiflash-Interview erklärt er die Gründe für seinen Kummer.

Jorgo kann seinen Rausschmiss noch immer kaum verstehen: "Ich würde lügen, wenn ich sage, dass keine Emotionen im Spiel waren." Der 30-Jährige sei ziemlich enttäuscht, mit Nadine nicht mehr Zeit verbracht haben zu dürfen. Der gebürtige Grieche habe immer auf eine Verabredung mit der 32-Jährigen gehofft: "Zumal ich anfangs die erste und schnellste Rose aller Zeiten in der Bachelorette-Geschichte bekommen hatte und das auch noch in meiner Heimat."

In seiner letzten Nacht in der Kuppelshow machte der Hobbysänger seinem Ärger Luft und beschwerte sich bei Nadine über die fehlende Aufmerksamkeit. Statt ihm noch Hoffnung zu machen und ihn für ein Treffen zu einem späteren Zeitpunkt einzuladen, fiel ihre Reaktion verhalten aus. Dementsprechend war es wohl nicht überraschend, dass Jorgo nach Hause gehen musste.

Alle Infos zu "Die Bachelorette" im Special bei RTL.de

Jorgo Alatsas und Nadine Klein in der fünften Nacht der RosenMG RTL D
Jorgo Alatsas und Nadine Klein in der fünften Nacht der Rosen
Jorgo Alatsas, Bachelorette-Kandidat 2018MG RTL D
Jorgo Alatsas, Bachelorette-Kandidat 2018
Bachelorette Nadine KleinMG RTL D
Bachelorette Nadine Klein
Ist euch die Verbindung zwischen Jorgo und Nadine aufgefallen?485 Stimmen
445
Um ehrlich zu sein, da war doch keine Chemie zwischen den beiden.
40
Natürlich! Vor allem Jorgos Interesse an Nadine war sehr auffällig.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de