Autsch, das war wohl ein herber Schlag für Kourtney Kardashian (39). Dass ihr Ex Scott Disick (35) seit Monaten mit seiner deutlich jüngeren Freundin Sofia Richie (20) turtelt, ist dem Reality-Star ohnehin schon ein Dorn im Auge. Nun stellte der Unternehmer die 20-Jährige aber auch noch den drei gemeinsamen Kindern vor und da platzte Kourtney endgültig der Kragen: Sie war außer sich vor Wut, weinte und suchte Unterstützung bei ihrer Familie – leider vergeblich, denn die waren in dieser Angelegenheit wohl auf Scotts Seite.

In einer aktuellen Folge von Keeping Up with the Kardashians zeigt sich die 39-Jährige total aufgelöst, als sie erfährt, dass Sofia ihre Kids bereits kennengelernt hat, denn eigentlich hatte sich das Ex-Pärchen bei der Familien-Therapie darauf geeinigt, damit noch zu warten. "Der Gedanke, dass meine Kinder einer anderen Frau vorgestellt werden und eine neue Person in ihrem Leben haben ist sehr hart für mich", schluchzt die Beauty. In der Hoffnung ein wenig Verständnis für ihre Lage zu bekommen, wendet sie sich an ihre Schwester Kim (37). Die will sich aber nicht einmischen und ist der Meinung, dass das eine Sache zwischen Scott und Kourtney sei.

Der Dreifach-Papa sucht derweil Rat bei Familienoberhaupt Kris Jenner (62) und die stärkt ihm doch tatsächlich den Rücken. "Ich verstehe nicht, warum sie den Kindern ihren Freund vorstellen darf und du darfst deine Freundin nicht vorstellen. Sie ist meine Tochter und ich will mich nicht gegen sie wenden, aber ich verstehe deinen Standpunkt", erklärt die 62-Jährige ihm unter vier Augen. Danach sucht der 35-Jährige also noch einmal das Gespräch mit seiner Ex – leider endet der Schlichtungsversuch in einer hitzigen Diskussion.

Scott Disick und Sofia Richie in Los Angeles
Getty Images
Scott Disick und Sofia Richie in Los Angeles
Kim Kardashian und Jonathan Cheban im September 2009
Getty Images
Kim Kardashian und Jonathan Cheban im September 2009
Sofia Richie und Scott Disick beim Pferderennen in Melbourne, November 2018
Scott Barbour/Getty Images
Sofia Richie und Scott Disick beim Pferderennen in Melbourne, November 2018
Könnt ihr Kourtneys Ärger verstehen?2863 Stimmen
627
Ja, auf jeden Fall! Er hätte sich an die Absprachen halten sollen.
2236
Nein, sie misst da einfach mit zweierlei Maß und das ist nicht fair.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de