Vor wenigen Tagen brannten Tennis-Star Serena Williams (36) die Sicherungen durch. Während des Finalspiels der US-Open randalierte die Sportlerin nach einer Verwarnung und beleidigte den Schiedsrichter sogar vor den Augen der Öffentlichkeit. Dafür wurde die Amerikanerin teilweise hart kritisiert – für Motsi Mabuse (37), die als ehemalige Profitänzerin ebenfalls an vielen Wettbewerben teilgenommen hat, eine überzogene Reaktion. Darum nimmt sie Serena nun öffentlich in Schutz.

"Serena ist für mich eine starke Frau, die sogar nach einer Geburt zurückkehrt und hart dafür arbeitet, wieder an die Spitze zu kommen", schrieb die Let's Dance-Jurorin auf Instagram über die Mama der kleinen Alexis Olympia Ohanian Jr. (1). Ausraster wie der im US-Open-Finale seien für einen enttäuschten Spitzensportler keine unübliche Reaktion. Sie befürworte so ein Verhalten zwar nicht, allerdings seien solche Ausrutscher nun einmal menschlich. Sie betont, dass man eine derart legendäre Karriere auch nicht auf einen einzigen Vorfall beschränken könne – sondern einfach mal auf Serena positiven Botschaften und alles Gute, das sie erreicht hat, blicken solle.

Mit dieser Ansicht ist Motsi nicht alleine: Auch von Ex-Tennis-Profi Boris Becker (50) bekam Serena nach dem Debakel Rückendeckung. "Ich bin immer auf der Seite des Spielers. In so einem nervenaufreibenden Spiel verliert man schon mal die Contenance", erklärte er im Gespräch mit Eurosport.

Motsi Mabuse, Fernsehstar
Instagram / motsimabuse
Motsi Mabuse, Fernsehstar
Serena Williams und der Schiedsrichter beim Finale der US-Open 2018
Jaime Lawson / Getty Images
Serena Williams und der Schiedsrichter beim Finale der US-Open 2018
Boris und Lilly Becker 2016 in London
Getty Images
Boris und Lilly Becker 2016 in London
Hättet ihr gedacht, dass sich Motsi auf Serenas Seite stellt?272 Stimmen
210
Klar! Motsi ist auch ehemalige Profisportlerin und weiß, wie man sich nach einem verlorenen Wettkampf fühlt
62
Nein, ehrlich gesagt nicht – Serenas Ausraster war immerhin echt heftig!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de