Als Prinz Harry (34) im November 2017 die Verlobung mit der US-Schauspielerin Meghan Markle (37) bekannt gab, war schnell klar, dass sie in Zukunft immer wieder mit ihrer Schwippschwägerin Herzogin Kate (36) verglichen werden würde. Die Briten lieben die dreifache Mutter und ihren eleganten, aber verhältnismäßig sparsamen Stil. Auch Meghan liebt Mode. Doch ihr Geschmack ist äußerst exklusiv und beinhaltet oft die teuersten Labels – aus der Staatskasse bezahlt. Das werfen ihr Royal-Fans jetzt immer öfter vor.

Lebt Meghan wirklich auf Kosten des Volkes ihre sündhaft teuren Fashion-Vorlieben aus? Zumindest liest man das jetzt häufiger in den Kommentarspalten des offiziellen Instagram-Accounts des Kensington Palace'. "Kate ist natürlich und unprätentiös, sie braucht keine teuren Marken", "Kate ist bescheiden und muss sich nicht über ihre Kleidung definieren" oder "Für Meghan muss es immer Givenchy, Chanel oder Chloé sein, Kate trägt High Street" lauten nur ein paar der kritischen Aussagen. Eine Tasche von Chanel kann beispielsweise so viel wie ein Kleinwagen kosten. Bei High Street-Mode handelt es sich um Labels, die man zu verhältnismäßig günstigen Preisen kaufen kann. So kauft Kate oft ganz normal bei den großen Ketten wie Zara, Topshop und Co. ein.

Außerdem recycelt die dreifache Mutter ihre Kleider. Immer wieder trägt sie dieselben Kostüme – auch zu richtig wichtigen Anlässen. Die Frau von Prinz William (36) will damit wohl zeigen: Wenn sie schon teuer kauft, soll es sich richtig lohnen! Meghan hat man bisher noch nicht im aufgetragenen Look gesehen – und das scheinen ihr die Briten übel zu nehmen.

Herzogin Kate in Berlin im Juli 2017
Getty Images
Herzogin Kate in Berlin im Juli 2017
Herzogin Meghan in London
Chris Jackson/Getty Images
Herzogin Meghan in London
Herzogin Kate in Kanada im Oktober 2016
Getty Images
Herzogin Kate in Kanada im Oktober 2016
Könnt ihr die Kritik der Briten nachvollziehen?8488 Stimmen
6573
Ja, Meghan kleidet sich wirklich immer sehr exklusiv.
1915
Nein. Wenn sie sich gern teuer kleidet, ist das ihre Sache.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de