Herber Schlag für Mel B. (43) vor Gericht! Im März 2017 war öffentlich geworden, dass sich das ehemalige Spice Girls-Mitglied und dessen Ehemann Stephen Belafonte (43) scheiden lassen wollen. Der Trennung folgte ein übler Rosenkrieg mit rechtlichen Folgen für das Ex-Paar. Auch die ehemalige Nanny der Familie, Lorraine Gilles, geriet in die Scheidungsschlacht, denn sie soll mit Mels Mann eine Affäre gehabt haben. Dagegen ging Lorraine vor und hat nun vom Richter die Erlaubnis erhalten, über alle Details während ihrer Zeit als Kindermädchen zu sprechen.

Bereits im vergangenen Jahr hatte sie vor Gericht eine Verleumdungsklage gegen ihre ehemalige Vorgesetzte eingereicht. In mehreren Anhörungen wollten Mels Anwälte die gebürtige Deutsche zum Schweigen bringen, doch der Anklage wurde laut Mirror stattgegeben. In der Hauptverhandlung darf Lorraine ihre Erlebnisse auspacken – tatsächlich soll sie Sex mit Stephen und Mel zusammen gehabt haben. Tapes der Dreier und weiteres belastendes Material gegen die Sängerin könnten dann als Beweise vor Gericht verwendet werden.

Ursprünglich hatte sich Lorraine entschieden, ihre Ex-Chefin zu verklagen, weil Mel eine Reihe von angeblich unwahren Vorwürfen gegen sie im Scheidungsprozess erhoben hatte. Sie habe nicht nur mit Stephen eine Affäre gehabt, sondern sei auch von ihm schwanger gewesen. Zudem hatte Mel sie als "Prostituierte" und "Ehezerstörerin" bezeichnet. Sollte die einstige Nanny mit ihrer Klage durchkommen, droht der Musikerin eine Geldstrafe von 1,5 Millionen britischen Pfund.

Mel B. auf dem roten Teppich in Hollywood
Getty Images
Mel B. auf dem roten Teppich in Hollywood
Mel B. bei der Halloween-Party von Heidi Klum 2018
Getty Images
Mel B. bei der Halloween-Party von Heidi Klum 2018
Mel B., Sängerin
Getty Images
Mel B., Sängerin


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de