Ist denn wirklich alles nur ein Fake? Das Dschungelcamp geht gerade in die 13. Runde und muss sich den Vorwürfen stellen, dass die Campbewohner falsch dargestellt werden und auch die Kulissen teilweise nicht echt seien. Ex-Kommunarde Rainer Langhans (78) war 2011 auch als Bewohner im australischen Dschungel und gesteht in einem Interview mit Promiflash: "Ja, ich wurde damals manipuliert und anders dargestellt!"

Im Rahmen des Dschungel Public Viewing von Julian F.M. Stoeckel (31) gesteht der 78-Jährige gegenüber Promiflash: "Zu Anfang habe ich mich dort wohlgefühlt, aber ich war denen wohl zu langweilig und dann haben die mich rausmanipuliert." So verrät Rainer, dass der Sender RTL Szenen mit Texten unterlegt habe, die gar nicht so passiert seien. Das sei ihm aber erst nach seinem Auszug aus dem Camp aufgefallen.

"Die wissen gar nicht, was die Kameras da alles drehen, damit du die Figur wirst, die sie sich für dich ausgedacht haben." Der ohnehin schon Langweilige werde dann zum absoluten Langweiler gemacht, verriet der Filmemacher weiterhin. Insgesamt habe die Dschungelerfahrung für ihn aber dennoch nur Positives gebracht: "Ich bin dankbar dafür, dass ich dran teilnehmen durfte und, dass die mich drin haben wollten. Die Resonanz war sehr gut!"

Rainer Langhans und Julian Stoeckel
WENN.com
Rainer Langhans und Julian Stoeckel
Rainer Langhans, Autor
WENN.com
Rainer Langhans, Autor
Rainer Langhans, deutscher Autor
WENN
Rainer Langhans, deutscher Autor
Wusstet ihr, dass Rainer 2011 im Dschungelcamp war?3092 Stimmen
1150
Nein, das habe ich nicht mitbekommen!
1942
Ja, das habe ich geguckt!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de