In der diesjährigen Staffel konnte Gisele Oppermann (31) zumindest einen Dschungel-Rekord brechen – nach elf Tagen im Camp hat es die ehemalige Germany's next Topmodel-Kandidatin in die Geschichtsbücher des Erfolgsformats geschafft! Insgesamt neun Tage in Folge wurde sie von den Zuschauern in die Dschungelprüfung geschickt. Damit überholt sie Larissa Marolt (26), die sich achtmal hintereinander mit Krabbelviechern und Ekel-Nahrung auseinandersetzen musste. In einem Promiflash-Interview hat Gisele jetzt verraten: So war es für sie, bei so vielen Prüfungen anzutreten.

"Für mich war es heftig. Ich denke mal, die Campbewohner konnten das nicht wirklich nachvollziehen, weil die vielleicht nicht so viele Ängste haben, wie ich", gestand die 31-Jährige einen Tag nach ihrem Auszug. "Aber ich konnte auch teilweise zeigen, dass ich es schaffe und ich über mich riesig hinausgewachsen bin", meinte sie weiter. Giseles Erfolg in den Ekel-Tests war dennoch eher mäßig. Einige ihrer Bewährungsproben trat sie sogar gar nicht erst an.

Nach Domenico De Cicco (35), Sibylle Rauch (58) und Tommi Piper (77) musste nun auch Gisele den australischen Busch verlassen und in die Zivilisation zurückkehren. Nach elf Tagen Reis und Bohnen hat die Brünette vier Kilo verloren. "Ich habe kein Problem damit, Reis und Bohnen zu essen, das ist das tägliche Gericht in Brasilien", offenbart Gisele.

Gisele Oppermann bei der Dschungelprüfung "Alarm für Cobra 11" an Tag 7
TV NOW / Stefan Menne
Gisele Oppermann bei der Dschungelprüfung "Alarm für Cobra 11" an Tag 7
Gisele Oppermann im Dschungelcamp, Tag 7
TV NOW/Stefan Menne
Gisele Oppermann im Dschungelcamp, Tag 7
Larissa Marolt beim Fototermin fürs Dschungelcamp 2014
Gregorowius,Stefan
Larissa Marolt beim Fototermin fürs Dschungelcamp 2014
Könnt ihr Gisele verstehen?582 Stimmen
79
Ja! Unter Angst sind Prüfungen einfach schwer.
503
Nein. Sie wusste, worauf sie sich einlässt!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de