Frühstück ist die wichtigste Mahlzeit des Tages – oder etwa doch nicht? Immer wieder wird behauptet, vor allem morgens dürfe so richtig geschlemmt werden, weil der Körper die Energie für den Tag braucht. Doch viele Celebrities würden dem widersprechen. Personal Trainer David Higgins, der unter anderem Margot Robbie (28) berät, hält von der Liebe zum Frühstück wenig. Er gibt seinen Kunden ganz andere Tipps mit auf den Weg – und hat nun Margots Körper-Geheimnis gelüftet.

Der Trick hinter der schlanken Linie von Margot nennt sich Intervallfasten. Acht Stunden lang darf tagsüber gegessen, danach sollte dem Körper eine 16-stündige Pause von Mahlzeiten gegönnt werden. Laut David nimmt man dadurch nicht nur weniger Nahrung und damit weniger Kalorien zu sich, sondern erlaubt dem Körper auch, sich zu erholen: "Indem das Fasten nachts ausgedehnt wird (jeder fastet nachts), wird dem Körper erlaubt die gespeicherten Energiereserven – das Körperfett – zu nutzen", erklärt er im Interview mit Insider.

Der Personal Trainer hat aber nicht nur Margot mit diesen Ernährungstipps zu einem Traumkörper verholfen – auch Claudia Schiffer (48), Colin Firth (58) und Naomi Campbell (48) finden sich auf seiner Kundenliste. Doch wer auf sein Frühstück nicht verzichten kann, ist vom Intervallfasten laut David nicht ausgeschlossen – das Zeitfenster kann auch verschoben und dafür auf das Abendessen verzichtet werden.

Margot RobbieInstagram / margotrobbie
Margot Robbie
Margot Robbie auf der "Terminal"-FilmpremiereGetty Images
Margot Robbie auf der "Terminal"-Filmpremiere
Claudia Schiffer, ModelGetty Images
Claudia Schiffer, Model
Wollt ihr das Intervallfasten auch mal ausprobieren?660 Stimmen
484
Ja, das klingt echt vielversprechend.
176
Nee. Ich könnte nie auf mein Frühstück verzichten.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de