Sie weiß, wovon sie spricht! Cardi B (26) äußerte sich zum Fremdgeh-Skandal rund um Khloe Kardashian (34) und Tristan Thompson (27). Der NBA-Spieler und Khloes Baby-Daddy soll ihr am Wochenende schon wieder fremdgegangen sein – mit Kylie Jenners (21) bester Freundin Jordyn Woods (21). Zu viel für die Designerin: Sie trennte sich endgültig von ihrem Freund und muss sich nun von vielen Followern anhören, sie habe das verdient. Cardi B wiederum kann den Hate gegen Khloe kaum fassen und macht ihrem Ärger Luft.

In einem Instagram-Live-Video vom Donnerstag sprach sie über die unfairen Kommentare gegen die Kardashian-Schwester. "Was soll das? Ich weiß, die Kardashians haben schon abgefucktes Zeug gemacht, aber ich denke, das Karma hat sie schon ereilt, als die letzte Sache kurz vor ihrer Geburt passiert ist", meinte die Rapperin und deutete damit auf den ersten Untreue-Skandal rund um Khloe und Tristan an. Sie fragte die Hater, warum sie einer Frau weiter so viel Schlechtes wünschen. "Vor allem einer Frau, die eine Tochter hat? Warum wünscht man sich sowas gegenseitig?", appellierte sie.

Sie fuhr fort: "Wir wissen doch alle, wie schlimm es ist, wenn die Typen es verkacken." Im Dezember musste Cardi B durch ihren eigenen Fremdgeh-Skandal diesen Schmerz ertragen. Ihr Mann Offset (27) hatte sie angeblich betrogen. Die Musikerin wollte sich daraufhin von ihm scheiden lassen, aber offensichtlich haben sich die beiden wieder zusammengerauft. Bei den Grammys zeigten sie sich gemeinsam und Cardi trug auch wieder ihren Verlobungsring.

Khloe Kardashian in Los Angeles
Getty Images
Khloe Kardashian in Los Angeles
Khloe Kardashian 2017 in New York
Getty Images
Khloe Kardashian 2017 in New York
Cardi B und Offset bei den Grammy Awards 2019
Getty Images
Cardi B und Offset bei den Grammy Awards 2019
Könnt ihr verstehen, dass Cardi sich über den Netz-Hate so sehr aufregt?2006 Stimmen
1873
Ja, das ist schließlich total fies!
133
Nein, das geht sie doch überhaupt nichts an!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de