Bristol Palin (28) ist nicht nur durch ihre Auftritte in der US-amerikanischen TV-Show Teen Mom bekannt, die junge Mamas bei den täglichen Herausforderungen im ersten Jahr ihrer Mutterschaft begleitet. Bristols eigene Mutter ist eine berühmte Politikerin: Sarah Palin (55) bewarb sich 2008 auf das Amt der US-Vizepräsidentin – erfolglos. Die Kandidatur hat Familie Palin allerdings etwas anderes eingebracht, das Bristol nun versucht loszuwerden: einen Stalker.

In ihrer Instagram-Story nahm sich der Reality-TV-Star diesem Thema an und erklärte, dass die Familie seit einem Jahrzehnt von einem Mann namens Shawn Christy verfolgt werde. Sie sprach dabei auch über den jüngsten Vorfall, einem Einbruch des Stalkers in das Haus ihres Ex-Mannes Dakota Meyer (30). Laut dem Magazin Starcasm habe Bristol daraufhin die Initiative ergriffen und im Netz einen Aufruf gestartet, den Täter zu fassen. Zudem setzte sie kurzerhand eine Belohnung aus. "1.000 Dollar für die erste technisch versierte Person, die die Adresse dieser Person ausfindig macht", erklärte Bristol.

Shawn Christy ist eventuell nicht der einzige Stalker, mit dem Bristol zu kämpfen hat. In einer Reihe von Posts in ihrer Insta-Story soll die 28-Jährige öffentlich gemacht haben, dass sie regelmäßig mit Nachrichten und E-Mails überschüttet werde. Bristol gehe allerdings davon aus, dass es sich dabei um die gleiche Person handelt, die nur verschiedene Accounts verwendet.

Sarah Palin (r.) mit ihrer Familie, September 2008Getty Images
Sarah Palin (r.) mit ihrer Familie, September 2008
Bristol Palin und Dakota MeyerInstagram / bsmp2
Bristol Palin und Dakota Meyer
Bristol Palin im Juli 2011Getty Images
Bristol Palin im Juli 2011
Meint ihr, Bristol hat auf diesem Weg Erfolg?74 Stimmen
49
Ja. Ganz bestimmt.
25
Nein. Ich denke, das ist der falsche Weg.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de