Jetzt meldet sich Natascha Ochsenknecht (54) zum Still-Foto-Hype zu Wort! Die ehemalige Dschungelcamp-Kandidatin heimste für ein Netz-Foto, auf dem sie in jungen Jahren ihrem kleinen Sohn die Brust gab, gerade ordentlich Kritik ein. Besonders Power-Mama Sara Kulka (28) konnte den offenherzigen Schnappschuss nicht verstehen und schoss gegen sie: Immerhin hatte Natascha die Ex-GNTM-Beauty für deren Still-Bilder vor einigen Wochen auf Social Media angegriffen. Jetzt wehrt sich die 54-Jährige und macht eine klare Ansage!

"Zum Thema Stillen: Ich habe einfach ein Problem damit, wenn ich in ein Restaurant komme und vor mir sitzt direkt eine Frau und legt ihre Brüste auf den Tisch. Finde ich jetzt nicht ganz so schön. Die warten ja auch nur darauf, dass man sie kritisiert und in diesem Sinne, das tue ich", meldete sich Natascha in einem Instagram-Video selbst zu Wort. Nichtsdestotrotz spreche sie sich für die Fütterung von Säuglingen mit Muttermilch aus – lediglich die Art und Weise, wie sie für ihre Einstellung kritisiert wurde, konnte die Blondine nicht verstehen.

"Gott sei Dank gibt es kein Geruchshandy, weil diese Mütter schreiben ja mittlerweile Blogs und thematisieren jeden Eindruck des Kindes. Diese Mütter würden vermutlich auch den Stuhlgang ihres Kindes posten", fügte die Reality-TV-Bekanntheit noch hinzu.

Sara Kulka, InfluencerinInstagram / sarakulka_
Sara Kulka, Influencerin
Model Natascha Ochsenknecht beim Leipziger OpernballGetty Images
Model Natascha Ochsenknecht beim Leipziger Opernball
Natascha Ochsenknecht im Tattoostudio 2018Instagram / nataschaochsenknecht
Natascha Ochsenknecht im Tattoostudio 2018
Was sagt ihr zu Nataschas Antwort auf den Still-Pic-Diss?3117 Stimmen
1944
Sie hat wie immer mit viel Humor und Ehrlichkeit gekontert – top!
1173
Ach das ist doch alles übertrieben – sie hätte nicht antworten müssen


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de