Die Rave-Szene steht noch immer unter Schock! Am Montag wurde The Prodigy-Sänger Keith Flint leblos in seinem Haus in Essex, nordöstlich von London, aufgefunden. Seinem Bandkollegen Liam Howlett (47) nach soll er Suizid begangen haben. Der Brite selbst sprach zu Lebzeiten offen über seine Drogensucht und Depressionen – jetzt kommen Details über die vergangenen Wochen des Musikers ans Tageslicht, die erahnen lassen, welch schwere Zeit er zuletzt durchmachen musste!

Wenige Tage vor seinem Tod stellte der "Firestarter"-Interpret sein Haus, worin er mit seiner Frau Mayumi Kai zuletzt lebte, zum Verkauf. Der Grund: Insider berichteten gegenüber The Sun, dass sich die beiden nach fast 13 Jahren auseinandergelebt hätten und vor ihrem Ehe-Aus stünden. Die Probleme mit seiner Frau sollen sogar mit ein Grund dafür gewesen sein, weshalb der 49-Jährige wieder in die Depression rutschte.

Dass das Paar in einer Krise gesteckt haben könnte, zeigt vielleicht auch folgender Umstand: Als Keith starb, befand sich Mayumi 9.000 Kilometer von ihm entfernt in ihrem Heimatland Japan. Die einstigen Liebenden hielten ihre Ehe stets aus der Öffentlichkeit heraus – gemeinsame Fotos sind rar.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de