Macht sie nun doch einen Schritt auf ihn zu? Vor wenigen Wochen hatte Khloe Kardashian (34) einen schweren Vertrauensbruch verkraften müssen: Ihr jetziger Ex-Freund Tristan Thompson (28) soll mit Jordyn Woods (21) fremdgeknutscht haben. Nach seinen vorherigen Eskapaden zu viel für die Designerin – sie setzte ihn vor die Tür. Seitdem soll der Basketball-Profi die gemeinsame Tochter True nicht mehr gesehen haben – das will Khloe aber in Zukunft ändern!

Wie ein Insider gegenüber Hollywood Life verriet, sei die 34-Jährige aktuell noch nicht dazu bereit, wieder normal mit Tristan zu sprechen. Sie wolle aber für ihre gemeinsame Tochter an einen Punkt gelangen, wo ihr dies möglich sei. Dafür ist ihr auch jedes Mittel recht: Zur Not soll Khloe dafür auch rechtliche Schritte einleiten wollen. "Jegliche Gerichtsverfahren oder eine ernste Seite oder potenzielle Dramen, mit denen sie sich in naher Zukunft befassen müssen, werden angesprochen", erklärte die Quelle die Pläne der Single-Mutter. Sie wolle sich mit Tristan einigen, damit sie zusammenarbeiten können: "Denn am Ende des Tages werden sie für immer die Eltern für True sein. Also müssen sie herausfinden, was zu tun ist, damit das klappt."

Der Sportler habe in der Vergangenheit allerdings keine Lust darauf gehabt, seine Mini-Prinzessin zu besuchen. Khloe sei deshalb laut eines früheren Informanten nicht besorgt, ob sie das alleinige Sorgerecht bekommen werde. Ihr Ex stehe ihr dabei angeblich nicht im Weg.

Khloe Kardashian, Tristan Thompson und ihre Tochter TrueInstagram / realtristan13
Khloe Kardashian, Tristan Thompson und ihre Tochter True
Tristan Thompson und Khloe Kardashian, Januar 2019MEGA
Tristan Thompson und Khloe Kardashian, Januar 2019
Khloe Kardashian mit Tochter TrueInstagram / khloekardashian
Khloe Kardashian mit Tochter True
Werden sich Khloe und Tristan für True zusammenreißen können?340 Stimmen
132
Ja. Ganz bestimmt.
208
Nein. Bei ihnen herrscht für immer Funkstille.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de