Die Schlagzeilen um Conor McGregor (30) waren in letzter Zeit mehr skandalös als sportlich! Zuletzt wurde der MMA-Star sogar suspendiert, weil er nach einem verlorenen Kampf den Bus seines Gegners Khabib Nurmagomedov (30) attackiert haben soll: Berichten zufolge habe der Ire unter anderem einen Handwagen gegen das Fahrzeug seines Rivalen geschleudert. Entgegen aller Erwartungen nutzt der UFC-Star seine Zwangspause aber offenbar nicht dazu, sich auf den nächsten Kampf vorzubereiten – stattdessen scheint er inzwischen ganz andere Pläne geschmiedet zu haben: Conor möchte nicht mehr im Käfig kämpfen!

Via Twitter verkündete der 30-Jährige am Dienstagmorgen völlig überraschend sein Aus als Käfigkämpfer: "Ich habe mich heute dazu entschlossen, mich aus dem Sport, der mal als 'Mixed Martial Art' bekannt war, zurückzuziehen." Seinen ehemaligen Gegnern wünsche er viel Erfolg im Wettkampf – er selbst wolle sich ab sofort aber seinen Kollegen im Ruhestand anschließen, gab Conor weiter bekannt. Die Fans des Kampfsportlers vermuteten hinter der überraschenden Ankündigung zunächst eine Falschmeldung. Wie Mailonline berichtet, habe sich kurze Zeit später jedoch auch die UFC-Präsidentin Dana White zu Wort gemeldet und die News offiziell bestätigt.

Ob Conor seine Karriere damit komplett an den Nagel hängt oder lediglich die Disziplin wechselt, ist bisher nicht bekannt. Allerdings wird schon seit Längerem gemunkelt, der Brite wolle eine Laufbahn als Wrestler einschlagen. Es könnte aber natürlich auch sein, dass er sich ab sofort mehr seiner Vaterrolle widmen möchte: Erst im Januar dieses Jahres bekam er mit seiner Partnerin Dee Devlinsein ein zweites Kind. Gemeinsam hat das Paar bereits Söhnchen Conor Jack Jr. (1).

Conor McGregor in Texas
Getty Images
Conor McGregor in Texas
Conor McGregor
Getty Images
Conor McGregor
Conor McGregor mit seinem Neugeborenen und seinem Sohn
Instagram / thenotoriousmma
Conor McGregor mit seinem Neugeborenen und seinem Sohn
Glaubt ihr, dass Conor seine Karriere tatsächlich an den Nagel hängt?167 Stimmen
95
Ja, das könnte ich mir gut vorstellen.
72
Nein, auf keinen Fall! Er wechselt sicher nur die Kampfdisziplin.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de