Khloe Kardashian (34) geht in Abwehrhaltung! Der Reality-Star hat sein Privatleben zur Haupteinnahmequelle gemacht. Millionen Follower interessieren sich für jedes Detail des KarJenner-Clans – und ganz besonders für die Beauty-Geheimnisse der Familie. Da bietet es sich natürlich an, diese Plattform für Werbung zu nutzen. Das Bewerben eines Abnehm-Drinks brachte Khloe nun aber einen heftigen Shitstorm ein, gegen den sich die 34-Jährige sowie Schwester Kim Kardashian (38) nun wehren!

Auf Instagram hatte Khloe ihren flachen Bauch präsentiert und ihren Followern auch gleich einen Abnehm-Shake empfohlen. Ein Post, der Schauspielerin Jameela Jamil (33) wütend machte. Die warf der Kardashian-Schwester vor, beeinflussbaren Followern ungesunde Produkte zu empfehlen. Dabei verschweige Khloe, dass sie einen Personal Trainer, Ernährungsberater, (wahrscheinlich) einen Koch sowie einen Chirurgen habe. Im Interview mit der New York Times erklärt Khloe nun aber, sie habe nie einen Koch gehabt und sie poste alle ihre Trainingseinheiten auf Snapchat, weil sie wisse, dass sich diesen Luxus nicht jeder leisten könne. Auch Kim verteidigt die KarJenner betriebene Produktplatzierung. Sie alle würden nur das empfehlen, was sie wirklich selbst benutzten.

Besänftigt scheint Jameela von dieser Erklärung aber nicht zu sein. Auf Twitter hat sie bereits reagiert: Sie habe selbst auch solche Werbe-Deals angeboten bekommen, sich jedoch geweigert, um die westliche Diät-Kultur nicht weiter zu befeuern. Die Kardashians sollten ihrer Meinung nach besser nochmals ihren "moralischen Kompass" checken.

Khloe Kardashian im November 2018
FayesVision/WENN.com
Khloe Kardashian im November 2018
Kim Kardashian im Dezember 2018
Getty Images
Kim Kardashian im Dezember 2018
Frauenrechtlerin Jameela Jamil
Getty Images
Frauenrechtlerin Jameela Jamil
Was haltet ihr von Khloes Rechtfertigung?764 Stimmen
629
Na ja, trotzdem sollte man auch an seine jüngeren Follower denken und überlegen, welche Wirkung solche Werbung haben kann.
135
Finde ich plausibel. Sie will ihren Followern doch nur Tipps geben.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de