Große Aufregung um kleine Waschbecken! Fast 24 Millionen Mal wurden die “73 Fragen an” Kim Kardashian (38) aus der Vogue-Videoreihe bei YouTube angeklickt. Die Offenheit der Räume in ihrem und Kanye Wests (41) Anwesen, fehlende Türen, die minimalistische Innenausstattung und vor allem die Waschbecken im Badezimmer haben dabei offenbar für Verwirrung im Netz gesorgt. Der wirkte Kim jetzt im Netz entgegen und erklärte ihren Fans, wie sie funktionieren!

Denn die Waschbecken erscheinen wie ein flacher Tisch, auf den Wasser plätschern und sofort gen Boden laufen müsste. Doch in ihrer Instagram-Story erklärt die Reality-Queen, dass sich dahinter ein cleveres und stylishes Design verbirgt, für das Kanye verantwortlich ist. "Es wurden acht Versionen dieses Prototyps hergestellt, die tatsächlich ein kleines Gefälle haben", beginnt Kim ihre Erklärung. Und tatsächlich: Die Becken sind mittig abgesenkt. "Es gibt einen Schlitz für das Wasser. Du kannst ganz aufdrehen und nichts wird überlaufen", verrät die 38-Jährige weiter.

In den Clips gibt sie außerdem noch mehr Details zum Badezimmerdesign preis. So ist die gesamte Decke eine Art Lichtbox, die den Raum über seine komplette Länge und Breite sanft erhellt. Außerdem gibt es eine riesige eckige Badewanne. Da "passen alle unsere Kinder rein", schwärmt die bald vierfache Mama schließlich.

Kim Kardashian im November 2018Getty Images
Kim Kardashian im November 2018
Kanye West und Kim Kardashian im August 2016Getty Images
Kanye West und Kim Kardashian im August 2016
Kim Kardashian bei den CFDA Fashion Awards 2018Getty Images
Kim Kardashian bei den CFDA Fashion Awards 2018
Was haltet ihr von Kim und Kanyes ungewöhnlichen Waschbecken?3958 Stimmen
3105
Sie doch cool aus! Total abgefahrenes Design!
853
Na ja, mein Geschmack wäre das nicht...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de