Sie führte alle an der Nase herum! Jahrelang gab sich die russisch-deutsche Anna Sorokin jahrelang als schwerreiche Erbin aus. Unter falschem Namen erschlich sie sich nicht nur einen Platz in der New Yorker High Society, sondern sicherte sich unzählige Kredite in Millionenhöhe. Doch mit diesem falschen Spiel ist nun endgültig Schluss. Sie landete vor einem US-Gericht und muss nun die Folgen ihres Handelns tragen: Anna könnte jetzt für sehr lange Zeit hinter Gitter wandern.

Wie unter anderem die New York-Times berichtet, wurde die mutmaßliche Hochstaplerin in den meisten Anklagepunkten für schuldig gesprochen. Nun drohen ihr bis zu 15 Jahre Haft. Dabei könnte sie jedoch noch Glück gehabt haben, denn bezüglich des beinahe aufgenommen Kredits über 20 Millionen Euro wurde sie freigesprochen. So werden ihr nur vergleichsweise weniger schwere Diebstähle zulasten gelegt. Das Urteil über das genaue Strafmaß soll dann am 9. Mai gefällt werden.

Der Fall des It-Girls hat jetzt schon das Interesse der Filmindustrie erregt. Angeblich soll sich Netflix bereits die Rechte für eine Serie gesichert haben. Zudem könnte ein Spielfilm erscheinen – und das mit einer hochkarätigen Schauspielerin in der Rolle der Anna.

Anna Sorokin in New YorkInstagram / theannadelvey
Anna Sorokin in New York
Anna SorokinInstagram / theannadelvey
Anna Sorokin
Anna Sorokin im Dezember 2018 vor GerichtErik Thomas/NY Post/MEGA
Anna Sorokin im Dezember 2018 vor Gericht
Würdet ihr Anas Geschichte gerne als Serie oder Film sehen?680 Stimmen
343
Ich fände eine Serie besser.
337
Auf jeden Fall einen Film mit einer tollen Schauspielerin!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de