Vor wenigen Wochen hatte diese Tat für einen Schock gesorgt – und Jenelle Evans (27) ganzes Leben auf den Kopf gestellt. Ihr Mann David Eason erschoss den Hund der Familie, weil dieser das gemeinsame Töchterchen Ensley gebissen haben soll. Nachdem das Jugendamt einschritt und der Teen Mom-Darstellerin ihr Mädchen wegnahm, verlor sie vor Kurzem auch das Sorgerecht für alle drei Kinder. Die Tatsache, dass ihre Kleinen aber jetzt auch ohne sie glücklich sind, macht Jenelle fertig!

Während Ensley und ihr erster Sohn Jace, der schon länger bei seiner Oma lebt, in der Obhut von Jenelles Mutter Barbara sind, wohnt Söhnchen Kaiser bei seinem leiblichen Vater Nathan Griffith – und das auch schon vor dem tragischen Zwischenfall. Dennoch soll es der 27-Jährigen das Herz zerreißen, durch das verlorene Sorgerecht nicht bei ihren Kids sein zu können. Jenelle fühlt sich leer dabei, zu sehen, wie glücklich ihre Kinder jetzt sind, weil sie bei Barbara und Nathan leben”, erklärte ein Hollywood Life-Insider. Dennoch wisse sie, dass es schlimmer sein könnte.

“Einerseits ist Jenelle froh, dass es so aussieht, als würde es ihnen gut gehen und dass sie nicht bei Fremden sein müssen, während sie um das Sorgerecht kämpft”, offenbarte der Insider. Dennoch vermisse die dreifache Mutter ihre Lieben und sei “beunruhigt” darüber, dass sie nicht bei ihr zu Hause seien.

David Eason und Jenelle EvansGetty Images
David Eason und Jenelle Evans
Jenelle Evans' KinderInstagram / j_evans1219
Jenelle Evans' Kinder
Jenelle Evans, Reality-StarGetty Images
Jenelle Evans, Reality-Star
Könnt ihr verstehen, dass der Verlust des Sorgerechts Jenelle so mitnimmt?762 Stimmen
447
Natürlich, es sind schließlich ihre Kinder!
315
Da es den Kindern dort gut, wenn nicht sogar besser geht, nicht so wirklich.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de