Dieser Post blieb nicht ohne Konsequenzen! Im vergangen August veröffentlichten zwei Teenager einen rassistischen Beitrag über Prinz Harry (34) im Netz. Auf dem Foto wurde dem Mann von Ex-Schauspielerin Herzogin Meghan (37), deren Mutter Afroamerikanerin ist, eine Waffe an den Kopf gehalten. Daneben prangte der Schriftzug "Wir sehen uns noch, Rassenverräter". Für diesen Beitrag mussten sich die Täter nun vor Gericht verantworten – und wurden schließlich zu einer Haftstrafe verurteilt.

Wie The Guardian berichtet, habe eine Richterin den 19-jährigen Michal Szewczuk in zwei Fällen von Anstachelung zu terroristischen Aktivitäten und in fünf Fällen von unerlaubtem Besitz terroristischen Materials zu vier Jahren und drei Monaten Haft in einem Jugendgefängnis verurteilt. Der zweite Beteiligte, der 18-jährige Oskar Dunn-Koczorowski, erhielt eine Haftstrafe von 18 Monaten. Für die Richterin soll es in ihrer Urteilsfindung keine Zweifel gegeben haben: "Menschen wurden dazu aufgefordert, grauenvolle Gewalttaten an anderen zu verüben und das aus Gründen, die von keinem normal Denkenden nachzuvollziehen sind."

Die beiden Briten mit polnischen Wurzeln sollen sich im wahren Leben noch nie begegnet sein, aber über ein rechtsradikales Netzwerk – der sogenannten "Atomwaffen Division" – miteinander Kontakt aufgenommen haben. Diese Gruppierung sei in den USA bereits in fünf Mordfälle verwickelt gewesen, teilte das Gericht mit.

Herzogin Meghan und Prinz HarryWENN
Herzogin Meghan und Prinz Harry
Prinz Harry und Herzogin Meghan bei ihrer Hochzeit im Mai 2018Getty Images
Prinz Harry und Herzogin Meghan bei ihrer Hochzeit im Mai 2018
Prinz Harry und Herzogin Meghan im Februar 2019MEGA
Prinz Harry und Herzogin Meghan im Februar 2019


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de