Hatte Kudu Daniel Aminati (45) durch seine Boyband-Vergangenheit einen Vorteil bei The Masked Singer? Der 45-Jährige ist es als TV-Moderator natürlich gewohnt, vor der Kamera zu stehen und die Bühne ist für ihn kein unbekanntes Terrain. Schließlich hatte er mit seiner Band Bed & Breakfast von 1994 bis 1996 viele Auftritte. Nun verriet der Muskelmann, ob er von dieser Erfahrung profitieren konnte.

Daniel betonte bei der "The Masked Singer"-Pressekonferenz, bei der auch Promiflash anwesend war, dass es schon von Vorteil gewesen sei, dass er keine Angst davor hatte, vor Publikum zu performen. "Allerdings muss ich sagen, dass ich mich ein Stück weit nur auf meine Erfahrung stützen konnte, weil die Situation mit einer Maske auf die Bühne zu gehen, wo du kaum Luft bekommst, nochmal was anderes ist", betonte er.

Das habe ihn schon sehr gefordert und seine Grenzen auch noch mal ein Stück weit verschoben, erklärte Daniel weiter. "Also mich hat diese Show auch, wenn es eine Unterhaltungs-Show in Kostümen war, trotz allem weitergebracht", schwärmte der gebürtige Aachener.

Daniel Aminati, Moderator
Matthias Nareyek/Getty Images for McFit Models
Daniel Aminati, Moderator
Daniel Aminati, Finalist bei "The Masked Singer 2019"
Christoph Hardt / Future Image
Daniel Aminati, Finalist bei "The Masked Singer 2019"
Daniel Aminati, TV-Star
Getty Images
Daniel Aminati, TV-Star
Wusstet ihr, dass Daniel mal in einer Boyband war?381 Stimmen
181
Nein, ich hatte keine Ahnung!
200
Ja, ich habe die Jungs gefeiert.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de