Cheyenne Pahde (25) muss erst einmal halblang machen! Seit über zwei Jahren ist die Schauspielerin ein fester Bestandteil des Casts von Alles was zählt. In der beliebten Vorabendserie spielt die Blondine die Rolle der Eisläuferin Marie Schmidt – und die hängt ihre Schlittschuhe nun vorläufig an den Nagel: Cheyenne hat sich im Sommer die Bänder im Sprunggelenk gerissen – aus dem Grund ist jetzt auch Marie auf eine Schiene angewiesen!

Wie die Münchnerin gegenüber RTL erklärte, habe sie sich die fiese Verletzung im Juli zugezogen: Während einer Jogging-Einheit sei sie umgeknickt. Die Folge: ein Kapsel- und Bänder-Anriss am Sprunggelenk. Während des Heilungsprozesses sei sie wieder weggeknickt – und habe sich erneut zwei Bänder verletzt: "Da kam ein schwacher Moment, in dem ich nicht aufgepasst habe!", ärgert sich die Influencerin noch heute.

Wegen der Unfälle der Darstellerin kann auch Marie aktuell nicht auf den geliebten Kufen stehen, so dass die AWZ-Produzenten ihr kurzerhand eine Verletzung ins Drehbuch geschrieben haben. In einer Streit-Szene mit Deniz (Igor Dolgatschew, 35) knickt Marie um und muss anschließend eine Schiene tragen. "Ich denke, dass wir das so lange in der Rolle einführen, bis ich wieder normal laufen kann!", erzählte die 25-Jährige.

Marie (Cheyenne Pahde) bei "Alles was zählt"RTL
Marie (Cheyenne Pahde) bei "Alles was zählt"
Cheyenne Pahde beim AWZ-Fantreffen 2017Cinamon Red / WENN
Cheyenne Pahde beim AWZ-Fantreffen 2017
Marie Schmidt (Cheyenne Pahde) und Pauline Reusch (Maike Johanna Reuter) bei "Alles was zählt"MG RTL D / Kai Schulz
Marie Schmidt (Cheyenne Pahde) und Pauline Reusch (Maike Johanna Reuter) bei "Alles was zählt"
Wie findet ihr es, dass Cheyennes Verletzung in der Serie aufgegriffen wird?769 Stimmen
716
Sehr authentisch!
53
Unnötig...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de