Tröstende Worte: Prinz Harry (35) und Herzogin Meghan (38) haben es gerade wirklich nicht leicht – sie sieht sich seit der Geburt von Söhnchen Archie immer wieder mit Anfeindungen in Bezug auf ihre Mutterqualitäten konfrontiert und verklagte erst kürzlich eine Zeitung für die Veröffentlichung eines privaten Briefs an ihren Vater. Er dagegen verklagt ebenfalls zwei Boulevardblätter, weil diese seine Mailbox abgehört haben sollen. Auf Nachfrage, wie Kim Kardashian (38) über die Royals denkt, hatte der Medienprofi aber nur lobende Worte übrig.

Kim ist in dieser Woche für Medienauftritte in Armenien unterwegs. Dort sagte sie laut der britischen Daily Mail gegenüber Reportern bei einer Konferenz in der Hauptstadt Jerewan: "Jeder trifft seine eigenen Entscheidungen. Ich glaube, dass niemand perfekt ist. Ich bin es nicht und sie sind es auch nicht." Viel wichtiger als all den Klatsch und Tratsch finde die 38-Jährige, was das Paar gesellschaftlich anstößt: "Ich liebe die Tatsache, dass sie die Aufmerksamkeit auf wichtige Bewegungen und Dinge lenken, für die sie eine Leidenschaft entwickelt haben. Sie verändern die Welt", verriet die Unternehmerin.

Unter anderem setzen sich Harry und Meghan dafür ein, dass die Bevölkerung ein besseres Verständnis dafür bekommt, was es bedeutet, mit psychischen Problemen zu kämpfen. Auch Kim war nach dem traumatischen Pariser Raubüberfall vor drei Jahren unter anderem wegen Depressionen in Behandlung. Ihr Ehemann Kanye West (42) leidet zudem an einer bipolaren Störung.

Kim Kardashian in ArmenienGetty Images
Kim Kardashian in Armenien
Herzogin Meghan und Prinz Harry im Oktober 2019Getty Images
Herzogin Meghan und Prinz Harry im Oktober 2019
Kim Kardashian im September 2019Getty Images
Kim Kardashian im September 2019
Hättet ihr gedacht, dass Kim Kardashian so ein großer Fan von Harry und Meghan ist?148 Stimmen
120
Na klar – warum auch nicht?
28
Nein, damit hätte ich nicht gerechnet!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de