Vanessa Mai (27) und ihr Ehemann Andreas Ferber plaudern ganz offen über ihren romantischen Hochzeitsantrag! Seit Juni 2017 sind die Schlagersängerin und der Musikmanager verheiratet und könnten wohl kaum glücklicher miteinander sein. Fast hätte Andreas der Ex-Let's Dance-Teilnehmerin die entscheidende Frage jedoch gar nicht gestellt. In einem Interview verrät der Stiefsohn von Andrea Berg (53) nun: Er habe vor dem Antrag ganz schön Muffensausen gehabt!

Gegenüber Bild am Sonntag offenbart der 35-Jährige: "Ich musste mir echt Mut antrinken. Wir waren auf Mallorca und nach dem siebten Gin Tonic habe ich mich endlich getraut." Vanessa erlebte damit wohl einen der schönsten Momente ihres Lebens, wie sie berichtet: "Andreas hatte einen Hut auf, unter dem er die Ringschatulle versteckt hatte. Dann hat er den Hut gezogen, den Ring hervorgeholt und mich gefragt. Ich glaube, ich habe ihn nicht mal ausreden lassen und sofort 'Ja' gesagt." Die 27-Jährige habe das Vorhaben ihres Liebsten ein bisschen geahnt.

Aber hatte Andreas wirklich Angst, dass die "Regenbogen"-Interpretin 'Nein' sagen könnte? Zumindest war ihm schon sehr früh klar, dass Vanessa die richtige Frau für ihn ist. "Sechs Monate, nachdem wir zusammen waren, hast du mir den Antrag gemacht", erinnert sie sich in dem Interview zurück.

Vanessa Mai und Andreas Ferber beim Oktoberfest 2016
Getty Images
Vanessa Mai und Andreas Ferber beim Oktoberfest 2016
Vanessa Mai, Sängerin
Getty Images
Vanessa Mai, Sängerin
Vanessa Mai und ihr Mann Andreas Ferber
Instagram / vanessa.mai
Vanessa Mai und ihr Mann Andreas Ferber
Hättet ihr gedacht, dass Andreas Bammel vor dem Antrag hatte?311 Stimmen
244
Klar, es ist doch normal, dass man vorher aufgeregt ist!
67
Ich hätte ihn selbstbewusster eingeschätzt!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de