Kobe Bryants (✝41) Tod wirft einen Schatten auf die Grammy Awards! Der Ex-NBA-Star kam am Sonntagmorgen bei einem tragischen Helikopter-Absturz ums Leben. Unter den getöteten Insassen befindet sich auch seine 13-jährige Tochter Gianna. Der Basketballer hatte zu den absoluten Spitzensportlern gehört und sich über eine riesige Fangemeinde freuen können. Und genau diese will nun, dass aufgrund seines Todes die Grammys abgesagt werden!

Die Preisverleihung findet in der Nacht vom Sonntag auf den Montag im Staples Center in Los Angeles statt – genau an dem Ort, an dem Kobes ehemaliges Team, die Lakers, beheimatet sind. Kurz vor Start des Musikpreises versammeln sich derzeit Massen an trauernden Fans vor den Toren, doch aufgrund der Veranstaltung werden sie nicht in die Arena gelassen. Das sorgt bei vielen für Unmut: "Das Staples Center war Kobes Zuhause für 20 Jahre, wie sollen sie drinnen tanzen und singen, während die Fans draußen trauern", lautet nur einer von vielen Twitter-Kommentaren.

Von einem Abbruch des Abends ist zwar nichts bekannt, doch der Veranstalter erklärte, dass zu Kobes Ehren eine Gedenkminute eingelegt werden würde, wie Billboard berichtet. "Da wir in seinem Haus sind, möchte ich Sie bitten, mit mir eine Schweigeminute einzulegen", wird der Vorstandsvorsitzende Harvey Mason Jr. zitiert.

Kobe Bryant, Basketball-Star
Getty Images
Kobe Bryant, Basketball-Star
Kobe und Gianna Bryant 2018
Getty Images
Kobe und Gianna Bryant 2018
Harvey Mason Jr. bei den Grammys 2020
Getty Images
Harvey Mason Jr. bei den Grammys 2020
Wie findet ihr es, dass die Grammys trotzdem stattfinden?1281 Stimmen
950
Total okay, es ist ja ein Megaevent.
331
Kritisch, ich hätte es zu Kobes Ehren abgeblasen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de