Am vergangenen Sonntag kamen der ehemalige Basketballprofi Kobe Bryant (✝41), seine 13-jährige Tochter Gianna und sieben weitere Passagiere bei einem Hubschrauberabsturz ums Leben. Bereits kurz nach dem Aufprall in der Nähe des kalifornischen Ortes Calabasas ging die Maschine in Flammen auf und brannte komplett aus. Für die Insassen scheinen keinerlei Überlebenschancen bestanden zu haben. Neue Bilder zeigen jetzt das verheerende Flammeninferno am Unglücksort.

Dunkle Rauchwolken und meterhohe Flammen sind an der Stelle zu sehen, an der der Helikopter auf den Boden gestürzt war und Feuer gefangen hat. Wie TMZ berichtete, soll ein Mountainbiker die Aufnahmen rund vier Minuten nach dem Absturz der Maschine aus weiterer Entfernung gemacht haben. Von dem Wrack sind kaum noch zusammenhängende Teile auffindbar. In einem Trümmerfeld suchen die Ermittler nun nach Hinweisen, die den Absturz erklären könnten.

Am Tag des Unglücks beeinträchtigte dichter Nebel die Sicht über der Stadt. Den Trackingdaten zufolge soll der Pilot sogar mehrmals gekreist sein, bevor er die eigentliche Route fortgeführt hat. Ein konkretes Flugverbot herrschte allerdings nicht. Der Sportler und seine Tochter hatten sich auf dem Weg zu einem Basketballspiel befunden.

Das Hubschrauber-Wrack kurz nach dem Aufprall, Januar 2020
ActionPress
Das Hubschrauber-Wrack kurz nach dem Aufprall, Januar 2020
Flammen um das Helikopter-Wrack von Kobe Bryant, Januar 2020
ActionPress
Flammen um das Helikopter-Wrack von Kobe Bryant, Januar 2020
Helikopter-Wrack nach dem Absturz im Januar 2020
ActionPress
Helikopter-Wrack nach dem Absturz im Januar 2020


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de