Könnte Lena Meyer-Landrut (28) tatsächlich unter einem The Masked Singer-Kostüm stecken? Gestern Abend hieß es vor den Fernsehbildschirmen endlich wieder rätseln, was das Zeug hält. Die beliebte Musikshow, die im vergangenen Jahr in Deutschland Premiere gefeiert hatte, ist in eine zweite Staffel gestartet. Während mit Stefanie Heinzmann (31) als Dalmatiner die erste verkleidete Sängerin bereits enttarnt wurde, sorgen andere Maskierungen für Verzweiflung. Die vorherrschende Meinung im Netz, dass Lena als pinke Fledermaus performt, teilte das Publikum in Köln überhaupt nicht.

Promiflash hat die Sendung vor Ort verfolgt und bei den Studiozuschauern nachgehakt, was sie von der Vermutung halten. Als Gäste der Liveshow konnte das Publikum die Auftritte aus nächster Nähe betrachten und möglicherweise präzisere Schlüsse aufgrund von Größe und Figur ziehen. "Ich meine, sie wäre von der Statur her kleiner", äußert eine Zuschauerin Zweifel an dem Top-Tipp im Internet und fährt fort: "Und die Schuhe sind auch nicht so hoch, wie man es von ihr kennt. Da bin ich noch unsicher." Auch ihre Stimme sei nicht klar zu erkennen, weswegen eine andere Dame sogar GNTM-Model Theresia Fischer (27) unter der Glitzermaske vermutete.

Die Spekulationen, dass sich die 28-Jährige hinter der Blutsauger-Figur verbirgt, wurden vor allem nach einem Hinweis aus dem Einspieler-Clip laut. "Das hier ist nicht die größte Bühne, auf der ich je stand", meinte die Fledermaus darin mit verstellter Stimme. Könnte damit etwa Lenas Teilnahme beim Eurovision Song Contest im Jahr 2010 gemeint sein?

Die "The Masked Singer"-Fledermaus mit Matthias Opdenhövel
Robert Schmiegelt / Future Image/ ActionPress
Die "The Masked Singer"-Fledermaus mit Matthias Opdenhövel
Die "The Masked Singer"-Fledermaus
The Masked Singer, ProSieben
Die "The Masked Singer"-Fledermaus
Lena Meyer-Landrut im November 2019
Getty Images
Lena Meyer-Landrut im November 2019
Seid ihr in der Fledermaus-Frage auch Team Lena?1668 Stimmen
700
Ja, auf jeden Fall! Sie muss es sein.
968
Nein, Lena ist es auf keinen Fall!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de