Kann Massimo Sinató (39) heute Abend wirklich aufs Parkett? Am Donnerstagabend sorgte der Let's Dance-Profitänzer für einen echten Schockmoment: Während einer gemeinsamen Probe war der Sportler mit seiner Promi-Partnerin Lili Paul-Roncalli (22) frontal am Kopf zusammengestoßen – und musste das Training anschließend abbrechen. Nun ist klar, wie stark sich Massimo wirklich verletzt hat: Er hat eine Schädelprellung mit Verdacht auf Gehirnerschütterung!

Das erklärte Reporterin Sina Lacey nun in einem Livestream auf RTL.de: "Massimo war auch heute noch richtig mitgenommen. Er meinte, es fühlt sich an wie ein schwerer Kater. Es ist 'nur' eine Schädelprellung, vielleicht auch schon eine Gehirnerschütterung!" Der Arzt habe dem Salsa-Experten zumindest geraten, vorsichtig zu sein – ob er also wirklich antreten kann, stehe noch nicht fest. Jedoch versicherte Sina: "Er will auf jeden Fall tanzen!"

Doch nicht nur Massimos Verletzung könnte dem Tanzpaar heute Abend im Weg stehen – auch Lilys Nervosität könnte zum Problem werden. Wie der Mann von Rebecca Mir (28) nämlich selbst schilderte, gehe es der Artistin nicht allzu gut: "Sie hat schon Angst vor dem Auftritt. Wenn so eine Panne passiert, ist das immer beängstigend!"

Lili Paul-Roncalli und Massimo Sinató bei "Let's Dance"
Thomas Burg / ActionPress
Lili Paul-Roncalli und Massimo Sinató bei "Let's Dance"
Tänzer Massimo Sinató
Getty Images
Tänzer Massimo Sinató
Massimo Sinató und Lili Paul-Roncalli bei "Let's Dance"
Thomas Burg / ActionPress
Massimo Sinató und Lili Paul-Roncalli bei "Let's Dance"
Hättet ihr gedacht, dass Massimo und Lilis Unfall so ein Nachspiel haben würde?735 Stimmen
547
Ja, der Zusammenstoß sah schon heftig aus!
188
Nein – das hat mich echt überrascht...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de