Auch Duffy (35) setzt ein Zeichen! Im April machte sie ein traumatisches Erlebnis öffentlich: In einem Post berichtete die Sängerin, dass sie verschleppt, unter Drogen gesetzt und über Wochen festgehalten sowie vergewaltigt worden war. Der Beitrag ging um die Welt und sorgte für mächtig Aufsehen. Seit einigen Stunden ist ihr Posting jedoch verschwunden. Der Grund: Duffy schließt sich der "Blackout Tuesday"-Bewegung an und teilt ebenso wie viele andere Promis ein pechschwarzes Bild.

Die 35-Jährige hatte sich über Jahre aus der Öffentlichkeit zurückgezogen und geriet durch ihre Enthüllung auf einen Schlag zurück in den Fokus der Medien. Ihr schockierendes Instagram-Posting war ein klares Statement, das sie nun jedoch aus Mitgefühl für die "Black Lives Matter"-Kampagne verschwinden ließ. Um auf Rassismus, besonders gegenüber Afroamerikanern, aufmerksam zu machen, veröffentlichen etliche User am heutigen "schwarzen Dienstag" ein schwarzes Bild – darunter eben auch Duffy. Zum aktuellen Zeitpunkt findet sich auf ihrem Profil einzig und allein besagter Beitrag, den die Musikerin mit einem schwarzen Herz-Emoji kommentierte.

Ihre Community zeigt sich total ergriffen und feiert Duffy für dieses Verhalten. "Wir lieben dich, du starke Königin" und "Danke, Schwester", schreiben zwei Nutzer. Ob die "Mercy"-Interpretin ihren aufsehenerregenden Bericht erneut publiziert, ist bisher unklar.

Sängerin Duffy im März 2011
Getty Images
Sängerin Duffy im März 2011
Ein Post von David Beckham anlässlich des "Blackout Tuesday"
Getty Images
Ein Post von David Beckham anlässlich des "Blackout Tuesday"
Duffy auf einem Konzert in Hong Kong im März 2009
Getty Images
Duffy auf einem Konzert in Hong Kong im März 2009
Was haltet ihr davon, dass Duffy ihren Post gelöscht hat?268 Stimmen
140
Ein tolles Zeichen!
128
Sie hätte ihn schon öffentlich lassen können.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de