Kim Kardashian (39) macht sich Sorgen um Kanye West (43)! Vor ein paar Tagen gab der Musiker seine Präsidentschaftskandidatur bekannt. Mit seinem ersten Wahlkampfauftritt in North Charleston sorgte er jetzt allerdings für ordentlich Wirbel. Während seiner Rede brach er in Tränen aus und enthüllte pikante Details aus seinem Privatleben, wie etwa, dass seine erste Tochter North (7) fast abgetrieben worden wäre. Wegen seines emotionalen Zusammenbruchs auf der Bühne wollte ihm Kim daraufhin professionelle Hilfe besorgen.

Nach seinem Auftritt schrieb Kanye auf Twitter: "Kim versuchte, mit einem Arzt nach Wyoming zu fliegen und wollte mich einweisen lassen." Grund dafür sollen sein Tränenausbruch und die Abtreibungsgeschichte über seine Tochter gewesen sein. Allerdings macht sich nicht nur Kim Sorgen um den 43-Jährigen: Laut TMZ sollen auch andere Mitglieder der Kardashian-Familie und Freunde "ernsthaft bestürzt und verärgert" über sein Verhalten sein.

Schon seit Längerem ist bekannt, dass der Familienvater an einer bipolaren Störung leidet. Seine Freunde gehen nun davon aus, dass er derzeit eine "schwere manische Episode" im Zuge der psychischen Krankheit durchmache. Laut Insidern würden derartige Phasen einmal pro Jahr bei Kanye auftreten.

Kanye West im Weißen Haus in Washington D.C. im Oktober 2018
Getty Images
Kanye West im Weißen Haus in Washington D.C. im Oktober 2018
Kim Kardashian und Kanye West
Getty Images
Kim Kardashian und Kanye West
Kanye West in New York, 2019
Getty Images
Kanye West in New York, 2019


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de