Die Power-Schwestern Tayisiya (23) und Yana Morderger (23) geben nicht auf! Die Zwillinge erspielen sich zurzeit bei Kampf der Realitystars den Sieg – und dabei ist ihnen keine Herausforderung zu groß. Die Blondinen waren die einzigen Kandidatinnen, die an dem umstrittenen Spuck-Spiel teilgenommen hatten. Damit sicherten sie sich den Eintritt in die nächste Runde. Der ehemalige Die Bachelorette-Kandidat Johannes Haller (32) hatte ihnen zuvor gesagt, dass er eine von ihnen sonst rausschmeißen würde. Yana und Taya verrieten Promiflash, wie sie jetzt auf dieses Spiel zurückblicken.

"Johannes' Aussagen haben uns eher motiviert!", stellten die Zwillinge im Gespräch mit Promiflash klar. Die Tennisprofis betonten, dass sie sich nicht voreinander ekeln würden und einfach nur die Safety-Challenge gewinnen wollten, um dem 32-Jährigen zu beweisen, dass sie starke Konkurrentinnen sind. "Wir würden sagen, wir haben einen neuen Cocktail erfunden! Es hat wirklich gut geschmeckt", scherzten Tayisiya und Yana.

Dabei hatte Moderator Jürgen Milski (56) zuvor alle Realitystars davon überzeugt, das Handtuch vorzeitig zu werfen – deshalb kehrten alle Kandidaten zurück in die Unterkunft. "Als wir gegangen sind, habe ich mich echt schuldig gefühlt", erklärte Yana. Doch immerhin hätten sie die Aufgabe bravourös durchgezogen. "Den Ausraster von Jürgen fanden wir etwas übertrieben – da war bestimmt auch etwas Show dabei!", kritisierten die Schwestern.

"Kampf der Realitystars – Schiffbruch am Traumstrand": Ab 22. Juli immer mittwochs um 20:15 Uhr bei RTL2 und auf TVNOW

Yana Morderger im Mai 2020
Instagram / yanusik_97_
Yana Morderger im Mai 2020
Yana und Tayisiya Morderger, November 2018
Instagram / tayuschka
Yana und Tayisiya Morderger, November 2018
Yana und Tayisiya Morderger 2019 Italien
Instagram / yanusik_97_
Yana und Tayisiya Morderger 2019 Italien
Hättet ihr gedacht, dass Tayisiya und Yana an dem Spiel teilnehmen würden?402 Stimmen
270
Ja, sie sind doch Schwestern!
132
Nein, diese Challenge war zu hart eigentlich…


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de