Lili Reinhart (23) outete sich im Juni dieses Jahres als bisexuell. Die Riverdale-Darstellerin betonte, dass ihr schon in jungen Jahren klar war, dass sie sich zu beiden Geschlechtern hingezogen fühlt. Trotzdem hatte sie lange darüber geschwiegen. Aber nach der Trennung von Cole Sprouse (28) im März entschloss sie sich dazu, ihre Sexualität öffentlich zu machen. In einem Interview erklärte die Schauspielerin nun, warum.

"Ich glaube, ich habe zu dem Zeitpunkt einfach gedacht: Warum nicht?", verriet Lili im Gespräch mit Los Angeles. Außerdem wollte sie damit wohl verhindern, dass sie irgendwann durch die Medien geoutet wird – und so bei der Wahl ihres nächsten Partners vollkommen frei sein: "Wenn ich jetzt plötzlich öffentlich ein Mädchen gedatet hätte, wollte ich nicht, dass die Leute sich fragen: 'Was zur Hölle?'" Sie betonte aber auch, dass sie grundsätzlich niemandem eine Erklärung schulde.

Zuvor hatte die Blondine klargestellt, dass ihre engsten Freunde längst eingeweiht waren. Sie hatte sich aber nie öffentlich dazu bekannt – aus Angst vor negativen Schlagzeilen, weil sie bisher ja nur heteronormative Beziehungen geführt hatte. "Es wäre für Außenstehende – insbesondere für die Medien – zu leicht gewesen, [...] mit vorzuwerfen, dass ich es vortäusche, um Aufmerksamkeit zu bekommen", erzählte sie.

Lili Reinhart und Cole Sprouse
Instagram / lilireinhart
Lili Reinhart und Cole Sprouse
Lili Reinhart im Januar 2020 in Los Angeles
Getty Images
Lili Reinhart im Januar 2020 in Los Angeles
Lili Reinhart, Schauspielerin
Getty Images
Lili Reinhart, Schauspielerin
Glaubt ihr, dass Lili nach der Trennung von Cole schon wieder bereit für Dates ist?771 Stimmen
471
Nein, das dauert bestimmt noch.
300
Ja, bestimmt.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de