Deeptalk bei Prince Charming! Nachdem sich Gay-Bachelor Alexander Schäfer (30) vergangene Woche einen ersten Eindruck von den 20 Single-Männern verschaffen konnte, standen in Folge zwei nun die ersten Dates an. Lauritz (28) hatte dabei das ganz große Los gezogen. Der Frankfurter durfte nach dem Gruppendate noch für ein bisschen Zeit zu zweit bleiben. Und dabei schlugen die beiden ganz emotionale Töne an.

Bei einem Glas Champagner kamen Lauritz und Alex auch auf das Thema Familie zu sprechen. Dabei gab Ersterer zu, dass er zehn Jahre lang keinen Kontakt mehr zu seinem Papa und hatte und ihn erst vor wenigen Wochen zum ersten Mal wieder getroffen habe. "Und das war so schön. Wir wussten halt beide, dass es so unnötig war, dass wir uns gestritten haben", erzählte er und konnte die Tränen nicht länger zurückhalten.

"Ich hätte nicht gedacht, dass Lauritz weint. Ich hätte ihn auch nicht so emotional eingeschätzt. Ich finde aber, es ist eine sehr schöne Eigenschaft, wenn man zu seinen Gefühlen und seinen Tränen steht", meinte Alex daraufhin im Einzelinterview. Deshalb vertraute er seinem Gegenüber an, dass seine Situation eine ganz ähnliche sei und bekam dabei auch feuchte Augen: "Das geht mir auch sehr nah, dass wir so lange keinen Kontakt hatten."

Alle neuen Folgen von "Prince Charming" immer montags auf TVNOW.

Lauritz, Kandidat bei "Prince Charming" 2020
TVNOW
Lauritz, Kandidat bei "Prince Charming" 2020
Lauritz, "Prince Charming"-Kandidat
privat
Lauritz, "Prince Charming"-Kandidat
Alexander Schäfer beim Picknick
Instagram / alexperiences
Alexander Schäfer beim Picknick
Hättet ihr gedacht, dass schon beim ersten Einzeldate Tränen fließen?73 Stimmen
44
Nein, damit habe ich nicht gerechnet.
29
Ja, wenn die Stimmung passt – warum nicht?


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de