Heutzutage dürfte Cole Sprouse den meisten aus der Serie Riverdale bekannt sein. Wer allerdings ein bisschen länger in der schauspielerischen Vergangenheit des 28-Jährigen gräbt, wird bei einer wohl noch berühmteren Serie mit echtem Kultstatus fündig. Als kleiner Knirps verkörperte er in der Sitcom Friends den Sohn von Ross Geller (David Schwimmer, 54). Dass dem Schauspieler die Dreharbeiten alles andere als leicht fielen, lässt sich nur bedingt mit seinem damaligen Alter begründen: Cole war bis über beide Ohren in Jennifer Aniston (51) verknallt.

"Ja, ich war in sie verliebt. Das hat es verdammt schwer gemacht, vor ihren Augen zu arbeiten, das muss ich zugeben. Ich war ein Kind, ich stammelte viel vor mich hin und vergaß meinen Text", eröffnete Cole (28) in The Drew Berrymore Show. Während er heute deutlich besser die Fassung bewahren könne, sei es ihm früher ziemlich schwergefallen. Auch die Crew habe ihn aufgezogen. "Sie haben es bemerkt und ich habe alles vergessen und sie angestarrt, allerdings war damals ohnehin die ganze Welt in sie verschossen", fuhr Cole fort.

Ein wenig nostalgisch wurde er schließlich, als es um die Serie "Hotel Zack & Cody" ging, an der auch sein Zwillingsbruder Dylan (28) mitwirkte. "Ich werde die ganze Zeit gefragt, ob wir eine Neuauflage drehen", erklärte er. Das sei allerdings eine knifflige Angelegenheit, weil es die ursprüngliche Fanbase vertreiben könnte. Entsprechend eindeutig erstickt Cole alle Hoffnungen schon im Keim: "Nein, die wird es nicht geben."

Cole Sprouse und David Schwimmer in der Serie "Friends"
Getty Images
Cole Sprouse und David Schwimmer in der Serie "Friends"
Jennifer Aniston als Rachel in "Friends"
SIPA PRESS/ Action Press
Jennifer Aniston als Rachel in "Friends"
Cole Sprouse im Februar 2020
Getty Images
Cole Sprouse im Februar 2020
Hattet ihr damals auch einen Crush auf Jennifer Aniston?306 Stimmen
188
Damals?! Heute noch!
118
Nein, auch wenn ich damit wohl nahezu alleine bin.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de