Nach jahrelangem Kampf muss Nick Loeb (45) nun eine bittere Niederlage einstecken! Der Geschäftsmann war bis 2014 mit Sofia Vergara (48) verlobt. Vor der Trennung ließ das Paar Eizellen der Schauspielerin befruchten und einfrieren. Trotz Liebes-Aus forderte der New Yorker, dass eine Leihmutter die Embryos austrägt – Sofia war jedoch strikt dagegen. Jahrelang lieferten sich die beiden deshalb eine gerichtliche Schlammschlacht – mit Erfolg für Sofia. Nick hat den Prozess nun verloren!

Wie unter anderem Daily Mail berichtet, hat ein Berufungsgericht im US-Bundesstaat Louisiana jetzt entschieden, dass die Anklage des Unternehmers abgewiesen wird. Die Richter befanden das Verfahren für "abscheulich" und sahen es sogar als "Spott" gegenüber dem Rechtssystem an. Darüber hinaus sollen nun sämtliche gerichtliche Unterlagen in diesem Fall veröffentlicht werden. Nick entschied sich 2016 dazu, in Louisiana gegen die Modern Family-Darstellerin zu klagen, da Embryos in dem Bundesstaat als Leben betrachtet werden. Zuvor verlor er denselben Prozess allerdings schon im US-Staat Kalifornien.

Für Sofia bedeutet das nun eine gerichtliche Auseinandersetzung weniger: Vor einigen Wochen beantragte die gebürtige Kolumbianerin eine einstweilige Verfügung gegen einen mutmaßlichen Stalker! Ein "geistig instabiler" Mann soll ihr Leben und das ihrer Familie bedrohen, wie TMZ bekannt gab.

Nick Loeb in New York, 2019
Getty Images
Nick Loeb in New York, 2019
Nick Loeb und Sofia Vergara bei den Golden Globes, 2014
Getty Images
Nick Loeb und Sofia Vergara bei den Golden Globes, 2014
Sofia Vergara, Schauspielerin
Getty Images
Sofia Vergara, Schauspielerin
Habt ihr den Rechtsstreit der beiden mitbekommen?1020 Stimmen
295
Ja – total krass, was da abging!
725
Nee, davon höre ich jetzt zum ersten Mal!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de