Das wussten bisher wohl die wenigsten: Lana Del Rey (35) beglückte ihre Fans erst kürzlich mit den Liebes-News um ihre Verlobung mit Clayton Johnson. Doch nun ließ die Sängerin ihre Anhänger an einer dunkleren Episode ihres Lebens teilhaben. Denn als Lana mit dem Song "Video Games" den Durchbruch schaffte, starb Weltstar Amy Winehouse (✝27). Und offenbar war der "Summertime Sadness"-Star da kurz davor, die frisch gestartete Karriere gleich wieder an den Nagel zu hängen.

Sie habe Amy und ihre Musik sehr geliebt, verriet Lana dem Magazin Mojo. Die Nachricht vom Tod der Sängerin hätte sie gerade dann erreicht, als sie die ersten guten Kritiken für ihre Musik erhalten hatte: "Ich hatte etwa zehn Sekunden lang das erhabenste Gefühl, bevor die News einfach überall waren." Damals habe sie sogar drastische Maßnahmen erwogen, so sehr habe der Verlust sie mitgenommen, berichtete die 35-Jährige: "Alle sahen wir gebannt auf den Fernseher, aber ich habe mich einfach gefühlt, als ob ich nie wieder singen wollte."

Doch ihre Fans werden sich freuen, dass Lana ihre Karriere trotz allem weiterverfolgt hat. Denn bereits 2012, ein Jahr nach Amys Tod, veröffentlichte sie ihr gefeiertes Debütalbum "Born To Die". Allein in Deutschland erreichte die Platte Vierfachplatin und hielt sich 94 Wochen in den Charts.

Clayton Johnson, Musiker
Instagram / claywatch
Clayton Johnson, Musiker
Lana Del Rey, Januar 2020 in Beverly Hills
Getty Images
Lana Del Rey, Januar 2020 in Beverly Hills
Lana Del Rey beim Breakthrough Prize 2019
Getty Images
Lana Del Rey beim Breakthrough Prize 2019
Wusstet ihr, dass Lana wegen Amys Tod fast das Singen aufgegeben hätte?67 Stimmen
5
Ja, das hatte ich schon mal gehört.
62
Nein, das war mir völlig neu!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de