Seit Ende des vergangenen Jahres ist Amira Pocher (28) stolze zweifache Mutter! Nach der Geburt ihres ersten Sohnes im November 2019 klagte die Österreicherin noch über heftige Schmerzen beim Stillen. Damals ließ sie ihre Brustwarzen sogar jeden zweiten Tag von ihrer Hebamme lasern, damit die entstandenen Risse abheilen. Mittlerweile sieht das aber ganz anders aus: Bei Baby Nummer zwei kann sie das Stillen voll und ganz genießen!

Auf Instagram wurde die 28-Jährige von einem Follower gefragt, wie sie denn zum Thema Stillen stehe. Daraufhin antwortete Amira gewohnt ehrlich und direkt. Immerhin kennt die Neu-Mama inzwischen die Schatten- und auch die Sonnenseiten dieses Themas. "Beim ersten Mal habe ich monatelang vor Schmerzen unter Tränen gestillt und jetzt beim zweiten Mal ist es einfach nur unfassbar schön und schmerzfrei", ließ sie ihre Fans wissen. Gleichzeitig sagte sie aber auch, dass die Entscheidung jede Mutter für sich treffen muss. "Nicht stillen macht niemanden zu einer schlechteren Mama", versicherte sie.

Während ihr Jüngster noch gestillt wird, entwickelt sich der Ältere bereits prächtig und hat sogar schon seine ersten Schritte gemacht. Bereits im Alter von zehn Monaten fing ihr Erstgeborener an zu laufen. "Die Krabbelphase gab es eigentlich gar nicht", verriet der stolze Papa, Comedian Oliver Pocher (43), im Podcast Die Pochers hier!

Amira Pocher im Dezember 2020
Instagram / amirapocher
Amira Pocher im Dezember 2020
Amira Pocher im Februar 2021
Instagram / amirapocher
Amira Pocher im Februar 2021
Amira und Oliver Pocher
Instagram / amirapocher
Amira und Oliver Pocher
Wie findet ihr, dass Amira so offen über das Thema Stillen spricht?1408 Stimmen
1308
Super, ist doch auch ganz natürlich!
100
Das hat nichts in der Öffentlichkeit verloren, finde ich...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de