Offenbar kann Piers Morgan (56) es nicht gut sein lassen! Der TV-Moderator ist dafür bekannt, in regelmäßigen Abständen gegen Herzogin Meghan (39) zu schießen. Diese Antipathie gipfelte wegen des legendären Enthüllungsinterviews mit Oprah Winfrey (67) in einem denkwürdigen TV-Eklat – der Journalist stürmte damals bei "Good Morning Britain" aus dem Studio, nachdem er in eine hitzige Diskussion um Meghan geraten war. Nun verteilte Morgan einen weiteren Seitenhieb gegen Meghan!

Der Autor schrieb für MailOnline eine Hommage an den verstorbenen Prinz Philip (✝99) – in dieser konnte er sich aber diverse bissige Kommentare gegen die US-Amerikanerin nicht verkneifen. In dem Artikel benannte der 56-Jährige zehn Regeln des Prinzgemahls, an die sich jedes Mitglied der Familie halten sollte. Unter anderem zählte er die folgenden Punkte auf: "Park dein Ego", "Jammer nicht" und "Bleib von Oprah fern." Laut Morgan habe Philip den TV-Talk mit der Moderationsgröße für "Wahnsinn" gehalten.

Den Lesern reicht es allerdings wohl so langsam mit den Seitenhieben gegen Meghan. "Du machst immer noch weiter mit Meghan und Harry. Gib es auf, Piers. [...] Eventuell bräuchtest du eine Therapie wegen deiner Besessenheit von den beiden", hieß es in einer Rezension zu dem Artikel.

Prinz Harry, Herzogin Meghan und Oprah Winfrey
TVNOW / Harpo Productions - Joe Pugliese
Prinz Harry, Herzogin Meghan und Oprah Winfrey
Prinz Philip
Getty Images
Prinz Philip
Piers Morgan, TV-Bekanntheit
Getty Images
Piers Morgan, TV-Bekanntheit
Wie findet ihr es, dass Piers Morgan immer noch gegen Herzogin Meghan wettert?1546 Stimmen
704
Ich finde das total albern. Langsam ist es doch auch mal gut.
842
Warum? Seine Kritik ist doch berechtigt!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de