Jan Hofer (69) sieht es positiv! In der heutigen Episode von Let's Dance stand alles im Zeichen der Liebe. Der ehemalige Tagesschau-Sprecher performte mit seiner Tanzpartnerin Christina Luft (31) deswegen einen Langsamen Walzer für seine Frau. Obwohl seine tänzerische Leistung nicht hundertprozentig gut ankam, gab es Lob für Jans Freude an dem rhythmischen Sport. Für den Einzug in die nächste Runde hat es am Ende aber nicht gereicht. Wie geht es dem Nachrichten-Gesicht nach seinem Rauswurf?

Kurz nach der heutigen Ausgabe sind der 69-Jährige und seine Profitrainerin in der LateNight-Show von Comedian Chris Tall (29) zugeschaltet und ziehen dort ein erstes Fazit. Dabei betont der Promitänzer, dass er den Exit ziemlich gelassen sieht. Der Grund: Er habe gar nicht damit gerechnet, überhaupt so weit zu kommen. "Ich bin überwältigt. Ich habe nicht damit gerechnet, dass ich in Folge sieben hier stehe und so von den Zuschauern getragen werde", schwärmt er von dem Support der Zuschauer.

Etwas Gutes hat seine Teilnahme bei "Let's Dance" außerdem noch: Jan ist, was Samba, Cha-Cha-Cha und Co. angeht, auf den Geschmack gekommen. "Ich habe Spaß daran gefunden und ich habe das Gefühl, ich mache das noch ein bisschen weiter", erzählt er. Offenbar hat der TV-Star also auch in Zukunft vor, das ein oder andere Tanzparkett unsicher zu machen.

Jan Hofer, "Let's Dance"-Kandidat 2021
TVNOW / Stefan Gregorowius
Jan Hofer, "Let's Dance"-Kandidat 2021
Christina Luft und Jan Hofer bei ihrem Langsamen Walzer
Getty Images
Christina Luft und Jan Hofer bei ihrem Langsamen Walzer
Jan Hofer und Renata Lusin in der Kennenlern-Show von "Let's Dance"
Getty Images
Jan Hofer und Renata Lusin in der Kennenlern-Show von "Let's Dance"
Hättet ihr gedacht, dass die zwei den Exit so locker nehmen?796 Stimmen
786
Ja, sie haben bestimmt schon damit gerechnet.
10
Nein, ich dachte, sie wären superenttäuscht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de