Eigentlich wollte Henry Frömmichen katholischer Priester werden. Doch dieser Traum ist nun geplatzt – und das wegen eines harmlosen Fotos! Im November 2020 hatte Henry den Prince Charming-Star Alexander Schäfer zufällig in München getroffen, machte stolz ein Foto mit ihm und teilte dieses in den sozialen Medien. Ein Schnappschuss mit einem homosexuellen TV-Star – offenbar ein Problem für die katholische Kirche. Die Glaubensgemeinschaft machte kurzen Prozess und schloss den 21-Jährigen aus dem Priesterseminar aus. Seither setzt sich Henry für mehr Toleranz und Offenheit ein. Doch was sagt eigentlich Alex zu diesem Vorfall? Promiflash hat bei dem ehemaligen Prince Charming nachgefragt...

"Henry und ich haben uns vergangenes Jahr im November kennengelernt – ein sehr sympathischer Mensch mit tollen Zielen und Visionen", ruft sich Alex im Promiflash-Interview in Erinnerung und betont: "Ich finde es schön zu sehen, dass er seine Stimme für so etwas Wichtiges nutzt, vor allem weil dies ja kein Einzelfall zu sein scheint." Jeder Mensch sei gleich und dass Henry sich für diese Botschaft starkmacht, finde der "Prince Charming"-Star sehr wichtig. Deshalb wolle auch er seine Reichweite nutzen, um auf die Thematik aufmerksam zu machen.

Zwar sei Alex schon vor fünf Jahren aus der katholischen Kirche ausgetreten, trotzdem bezeichne er sich als gläubigen Menschen. "Glauben hat jedoch nichts mit (meiner) Sexualität zu tun und es wird Zeit, dass das auch in der Kirche ankommt", meint er und stellt klar: "Der Glaube ist unabhängig von der Art zu lieben und diese ändert auch nichts an dem Glauben selbst."

Alexander Schäfer, TV-Bekanntheit
Instagram / alexperiences
Alexander Schäfer, TV-Bekanntheit
Alexander Schäfer, "Prince Charming" 2020
Instagram / alexperiences
Alexander Schäfer, "Prince Charming" 2020
Alexander Schäfer, Ex-"Prince Charming"-Casanova
Instagram / alexperiences
Alexander Schäfer, Ex-"Prince Charming"-Casanova
Habt ihr den Vorfall mitbekommen?290 Stimmen
113
Ja, davon habe ich schon gehört!
177
Nee, das ist total an mir vorbeigegangen...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de