Kate Merlan (34) ist lieber auf sich allein gestellt! In der aktuellen Staffel von Kampf der Realitystars betonte Chris Broy, froh zu sein, seine damalige Freundin Evanthia Benetatou (29) dieses Mal nicht an der Seite zu haben. Kate kann das gut nachvollziehen. Nach Das Sommerhaus der Stars nahm die Beauty zwar wieder an Reality-Formaten teil, ihren Freund lässt sie dabei aber lieber zu Hause. Formate ohne Partner findet Kate um einiges einfacher, wie sie Promiflash erzählte.

"In einer Beziehung sind immer Emotionen", gab die 34-Jährige im Gespräch mit Promiflash zu bedenken und erklärte weiter: "Wenn der Partner dabei ist, kann man sich einfach nicht richtig auf das Projekt konzentrieren, weil man automatisch bei allem für den Partner mitdenkt." Das gilt insbesondere, wenn der Haussegen ohnehin schon schief hängt. "Wenn man auch noch mit einer schlechtlaufenden Beziehung in ein Partnerformat geht, ist der Totalschaden vorprogrammiert", ist sich Kate sicher.

Bei "Das Sommerhaus der Stars" nahm das Tattoo-Model 2019 mit ihrem damaligen Partner Benjamin Boyce (53) teil. Kurz darauf trennte sich das Paar allerdings. Diese Sendung funktioniere Kates Meinung nach nur mit extrem starkem Vertrauen und ganz viel Liebe. "Man braucht im Sommerhaus starke Nerven, denn es ist ein brutal hartes Format", beteuerte sie. Nur als "krasses Team" könne man diese Aufgabe meistern.

Chris Broy bei "Kampf der Realitystars"
RTLZWEI/Karl Vandenhole
Chris Broy bei "Kampf der Realitystars"
Kate Merlan, TV-Sternchen
Instagram / katemerlan
Kate Merlan, TV-Sternchen
Kate Merlan und Benjamin Boyce
Instagram / katemerlan
Kate Merlan und Benjamin Boyce
Könnt ihr Kates Ansichten nachvollziehen?112 Stimmen
16
Nein, ich hätte lieber meinen Partner als Unterstützung dabei!
96
Ja, das sehe ich genauso!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de