Fällt das neue Konzept beim Publikum durch? Bei Denn sie wissen nicht, was passiert stellen sich die drei Show-Giganten Günther Jauch (65), Thomas Gottschalk (71) und Barbara Schöneberger (47) spannenden Challenges: Dabei treten für gewöhnlich zwei von ihnen in den Spielen an, während der Dritte durch die Sendung führt. Heute Abend gab es jedoch eine Premiere! Alle drei stellten sich gemeinsam den Herausforderungen und die Moderation übernahm Dennis aus Hürthdoch diese Idee kam bei vielen Zuschauern gar nicht gut an!

Auf Twitter machten viele Fans ihrer Wut über die Moderation der Kunstfigur Luft: "RTL könnte den Fernsehabend noch retten, indem sie diesen unerträglichen Moderator austauschen. Sofort. Egal gegen wen. Jeder, also wirklich jeder andere wäre eine Verbesserung." Eine Userin hatte darüber hinaus das Gefühl, dass es auch für die Beteiligten unangenehm sei: "Man sieht nach zwei Minuten bereits wie schlimm Günther Jauch und Thomas Gottschalk den Dennis aus Hürth finden."

Manch ein Zuschauer sehnte sich sogar die sonst so ungeliebten Verbraucherhinweise herbei: "Wo ist die Werbung, wenn man Sie braucht?" Ein User sah seine letzte Chance für gute Unterhaltung hingegen offenbar in einem Sporthighlight: "Nur noch knapp eine Stunde bis zum US-Open-Finale der Damen..."

Thomas Gottschalk, Barbara Schöneberger und Günther Jauch bei "Denn sie wissen nicht, was passiert"
TVNOW / Stefan Gregorowius
Thomas Gottschalk, Barbara Schöneberger und Günther Jauch bei "Denn sie wissen nicht, was passiert"
Barbara Schöneberger im Mai 2018
Getty Images
Barbara Schöneberger im Mai 2018
Barbara Schöneberger, Thomas Gottschalk und Günther Jauch
TVNOW / Stefan Gregorowius
Barbara Schöneberger, Thomas Gottschalk und Günther Jauch
Könnt ihr den Unmut der Fans verstehen?3656 Stimmen
2926
Ja, ich fand die Moderation auch nicht gut!
730
Nein, ich weiß nicht, wo das Problem sein soll...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de