Neue Details über Gabby Petitos Vermisstenfall dringen an die Öffentlichkeit. Die Influencerin ist während ihrer USA-Rundreise in einem Van mit ihrem Verlobten Brian Laundrie verschwunden. Noch ist unklar, ob es sich bei einer vorgestern gefundenen Leiche um die 22-Jährige handelt. Währenddessen versucht die Polizei herauszufinden, was genau vorgefallen ist. Jetzt wurde die Aufnahme eines Notrufs veröffentlicht, die darauf hindeuten könnte, dass es zwischen dem Paar rund zwei Wochen vor Gabbys Verschwinden möglicherweise zu Handgreiflichkeiten kam.

Fox News liegt der Anruf eines mutmaßlichen Zeugen aus Moab im US-Bundesstaat Utah vor. Dieser gibt die Beschreibung eines weißen Vans, der zwei Insassen und das Nummernschild durch – diese trifft genau auf Gabby und Brian zu. Der Mann habe beobachtet, wie die Frau von ihrer Begleitung geschlagen wurde und sie beide den Bürgersteig hoch und runterliefen, bevor sie wieder ins Auto stiegen und weiterfuhren.

Kurze Zeit nach dem Notruf wurde das Paar von der Polizei angehalten. Die Bodycam des Beamten zeigt eine völlig aufgelöste Gabby – doch dann zeichnete ihre Aussage ein ganz anderes Bild: Die Blondine erzählte dem Polizisten, sie habe ihren Verlobten geschlagen, woraufhin dieser sie von sich geschubst hätte. Die Beamten stuften die Situation schließlich als "emotionalen Zusammenbruch" und nicht als gewaltsame Auseinandersetzung oder gar Gewalt innerhalb einer Beziehung ein.

Gabby Petito, Juli 2021
Instagram / gabspetito
Gabby Petito, Juli 2021
Gabby Petito und ihr Verlobter Brian Laundrie
Instagram / gabspetito
Gabby Petito und ihr Verlobter Brian Laundrie
Gabby Petito, Webstar
Instagram / gabspetito
Gabby Petito, Webstar


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de